> > > > Apple: Radiostreaming-Dienst bereits im Sommer verfügbar?

Apple: Radiostreaming-Dienst bereits im Sommer verfügbar?

Veröffentlicht am: von

apple logoLaut neuesten Gerüchten soll der neue Musik-Streaming "iRadio" von Apple bereits im Sommer verfügbar sein. Apple soll demnach den größten Konkurrenten in der Branche – Spotify – das Wasser reichen und neue Kunden gewinnen.

Bisher schien es so, dass das kalifornische Unternehmen Probleme mit den Verhandlungen der großen Musik-Labels hätte. Laut dem amerikanischen Magazin The Verge mache der Konzern in dem Bereich allerdings deutliche Fortschritte. Aus diesem Grund gehe man beim derzeitigen Stand davon aus, dass "iRadio" schon im Sommer für den Nutzer verfügbar sein könnte. Apple soll laut den Spekulationen bisher nicht bereit gewesen sein, eine gewisse Menge an Geld an die Musikindustrie zu zahlen.

Das Geschäft könnte sich für den Konzern allerdings lohnen. Eine Studie der Recording Industry Association of America belegt, dass allein in den Vereinigten Staaten rund vier Milliarden Dollar mit digitaler Musik verdient worden sein – ein Viertel davon kommt es dem Topf der Streaming-Dienste. Die Finanzierung eines solchen Dienstes ist aber mit Schwierigkeiten verbunden: Selbst der Marktführer Spotify steht in Verhandlungen mit der Musikindustrie und möchte weniger Geld bezahlen. Problematisch ist allerdings auch, dass der Künstler selbst am wenigsten vom Kuchen abbekommt. Daher sind die Musik-Dienste zumindest für den Künstler und deren Labels bereits wenig rentabel.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar46501_1.gif
Registriert seit: 03.09.2006
Düsseldorf
Kapitän zur See
Beiträge: 3360
Mir gefällt Spotify und ich zahle gerne die 10€ für die Premium Version im Monat ;)
#2
customavatars/avatar172370_1.gif
Registriert seit: 01.04.2012
Flensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 407
Da bin ich mal gespannt wie die den Preis gestalten...finde Spotify Premium mit 10 € schon recht unschlagbar denke ich vom Preis
#3
customavatars/avatar140434_1.gif
Registriert seit: 13.09.2010
Kuchenland! (Rheinland Pfalz)
Forever 13
Beiträge: 2331
Zitat
selbst am wenigsten vom Kuchen abbekommt


was ? o.o
Ne überlegung isses wert, aber Apple wrid sicher teurer sein ._.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]