> > > > ASRock und MSI legen 2013 Fokus auf China

ASRock und MSI legen 2013 Fokus auf China

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newDer chinesische Absatzmarkt ist seit wenigen Jahren in vielen Wirtschaftsbereichen sehr stark am Wachsen. Daher konzentrieren sich immer mehr internationale Unternehmen darauf, ihre Produkte im besagten Land an den Mann beziehungsweise die Frau zu bringen. Wie unsere Kollegen von DigiTimes nun berichten, werden die beiden Hersteller ASRock und MSI in diesem Jahr ihren Fokus vor allem auf China legen, wobei man speziell die Zahl der Mainboard-Verkäufe deutlich steigern möchte. 

ASRock veranstaltete diesbezüglich schon mehrere Overclocking-Events in verschiedenen Städten, um seinen Ruf zu verbessern. Insgesamt will man in diesem Jahr drei Millionen Hauptplatinen allein in China verkaufen. Das entspricht einem Drittel aller Boards, die man 2013 an potentielle Käufer verteilen möchte.

Auch MSI will einen Stück vom großen Kuchen abhaben und leitete dazu die ersten Schritte ein. So fand vor kurzer Zeit in Kunshan eine Marketing-Konferenz statt, in der man die Zeile und angepeilte Verkaufszahlen durchsprach.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 24.03.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 220
Hauptsache ASrock verschwindet nicht ganz vom europäischen Markt, inzwischen machen die wirklich gute Boards sehr preisgünstig.
#2
customavatars/avatar178117_1.gif
Registriert seit: 05.08.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 974
In Deutschland müsste sowas sein! Aber egal. Es gibt ja 1,5 Mrd. Chinesen gegen 82 Mio Deutsche.... Da werden die ja wohl mehr Produkte verkaufen - logisch.
#3
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Zitat Monster101stx;20049941
In Deutschland müsste sowas sein! Aber egal. Es gibt ja 1,5 Mrd. Chinesen gegen 82 Mio Deutsche.... Da werden die ja wohl mehr Produkte verkaufen - logisch.


Wie viel Prozent der der Chinesen können sich denn bitte einen PC leisten?
#4
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4909
In reellen Zahlen wohl mehr als Deutsche.
Verständlich dass darauf Wert gelegt wird, ist insgesamt gesehen ein riieesigier Markt.
#5
customavatars/avatar178117_1.gif
Registriert seit: 05.08.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 974
Zitat SaKuLification;20049955
Wie viel Prozent der der Chinesen können sich denn bitte einen PC leisten?


Warum legen die dann ihren Fokus auf China! Weil es mehr Käufer gibt!
#6
Registriert seit: 22.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1519
Zitat SaKuLification;20049955
Wie viel Prozent der der Chinesen können sich denn bitte einen PC leisten?


Schonmal durch einen chinesischen Hardwaremarkt gelaufen??
Es gibt mehr als genug Kaeufer.....
#7
customavatars/avatar152828_1.gif
Registriert seit: 04.04.2011
Deutschland/Rheinland
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 440
Zitat SaKuLification;20049955
Wie viel Prozent der der Chinesen können sich denn bitte einen PC leisten?


10% von 1,5 Mrd sind immernoch mehr als 100% von 82Mio. Da muss man nicht lange überlegen.
Zumal sich in DE auch nicht jeder, jedes Jahr, nen PC leisten kann/will.
#8
customavatars/avatar90289_1.gif
Registriert seit: 24.04.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2057
Von mir aus kann MSI nach China verschwinden, hatte von denen noch nie ein gutes Board...ASRock und ASUS war immer besser.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]