> > > > Foxconn dementiert Pläne über US-Fabriken

Foxconn dementiert Pläne über US-Fabriken

Veröffentlicht am: von

foxconnt3iGestern berichteten wir über Foxconns angebliche Pläne zu neuen Fabriken in den Vereinigten Staaten von Amerika. DigiTimes verkündete dies unter Berufung der Aussagen von Marktbeobachtern. Gegenstand dieser Pläne waren neue Fabrikationshallen an den Standorten Los Angeles und Detroit. In einer der beiden Städte sollten wohl zukünftig LC-Displays für Fernsehgeräte gefertigt werden. Deren Herstellung ist recht simpel und zu einem hohen Grad automatisierbar. Im Zusammenspiel mit den derzeit sehr niedrigen Stromkosten in den USA wäre eine kostengünstige Fertigung auch in einem Industrieland problemlos realisierbar.

Unsere Kollegen von Fudzilla berichten heute jedoch, dass Foxconn diese Aussagen nun dementiert hat. Damit dürften auch die Spekulationen um einen angeblichen Fernseher aus dem Hause Apple wieder abflachen. Diese kochten mit den gestrigen Meldungen nämlich wieder hoch.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 03.01.2009

Banned
Beiträge: 2602
Wenn die selbe Taktik wie unter Jobs gefahren wird, wird natürlich alles an dem man arbeitet dementiert ;)
Wer die Vorträge, Interviews what ever kennt weiß das wohl zu genau.

Gerüchte haben meist einen geringen Wahrheitsgehalt, aber dass ein TV von Apple kommt halte ich für möglich. Design mäßig an das TD angelehnt und Preislich wohl in der Region anderer Premium Herstellern also z.B. den teuren! Samsung oder Sony Geräten, Loew und Co.
Dass dafür Fabriken in den USA gebaut werden, halte ich auch durch aus für möglich. Da mittlerweile ja Transportkosten auch gut ins Geld gehen etc. somit sollten die höheren Personalkosten durchaus tragbar sein.
#2
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3789
Zitat Darkwonder;19715365
Wenn die selbe Taktik wie unter Jobs gefahren wird, wird natürlich alles an dem man arbeitet dementiert ;)
Wer die Vorträge, Interviews what ever kennt weiß das wohl zu genau.

Gerüchte haben meist einen geringen Wahrheitsgehalt, aber dass ein TV von Apple kommt halte ich für möglich. Design mäßig an das TD angelehnt und Preislich bei den anderen Premium Herstellern als den teuren! Samsung oder Sony Geräten, Loew und Co.
Dass dafür Fabriken in den USA gebaut werden, halte ich auch durch aus für möglich. Da mittlerweile ja Transportkosten auch gut ins Geld gehen etc. somit sollten die höheren Personalkosten durchaus tragbar sein.


So hat man aber damals die Leiharbeit eingeführt...

Schröder hat ja damals auch so Hartz4 durchgesetzt.
#3
Registriert seit: 03.01.2009

Banned
Beiträge: 2602
Na Schröder ging es doch nur von vornherein um seine Ostsee-Pipeline xD

Zur Leiharbeit, man muss das jeweils zur Branche etc. sehen. Bei der Herstellung von TFTs wird heute sehr viel automatisch erledigt, da macht das nur noch sehr wenig aus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]