> > > > Foxconn: Neue Fabriken in den USA?

Foxconn: Neue Fabriken in den USA?

Veröffentlicht am: von

foxconnt3iFast alle großen Global Player der IT-Industrie lassen ihre Produkte im asiatischen Raum fertigen. Allen Voran ist hier China mit seinen niedrigen Lohnkosten zu nennen. Hon Hai Precision Industry, welche viele wohl nur unter dem Namen Foxconn kennen, produziert in China zum Beispiel für Apple und viele andere bekannte Hersteller. Glaubt man den neusten Meldungen von DigiTimes, könnte Foxconn in Zukunft aber auch den USA produzieren. Die Standorte Los Angeles und Detroit sind dabei im Gespräch. Auch in Brasilien baut Foxconn inzwischen für Apple iPads zusammen.

Wer nun aber denkt, auf zukünftigen Apple-Produkten à la iPhone, iPad und iPod könnte die Aufschrift "Designed by Apple in California. Assembled in Detroit" stehen, wird wohl enttäuscht. In den US-amerikanischen Fabrikationshallen werden wenn wohl LC-Displays für Fernsehgeräte gefertigt. Deren Herstellung ist einfach und zu einem großen Anteil auch automatisierbar. Diese Tatsache lässt in den Weiten des Internets an der ein oder anderen Stelle jedoch schon wieder Spekulationen um angebliche Fernseher aus dem Hause Apple hochkochen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Musste ja so kommen, in China das Experiment wieviel ein Arbeiter verkraftet, und nun die beiden Standorte Detroit und LA, beides gebiete mit einem sehr hohen Anteil an Bevölkerung die unter der Armutsgrenze lebt.
#2
Registriert seit: 05.11.2012

Banned
Beiträge: 16
Zitat Mr.Wifi;19712325
Musste ja so kommen, in China das Experiment wieviel ein Arbeiter verkraftet, und nun die beiden Standorte Detroit und LA, beides gebiete mit einem sehr hohen Anteil an Bevölkerung die unter der Armutsgrenze lebt.


Bei dir gibts auch nur negativ oder?

Du hast wohl immer noch nicht gemerkt das es niemanden interessiert wie es den Arbeitern in irgendwelchen Ländern geht.
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30384
Die Standortwahl USA hat weniger was mit den Arbeitern oder Löhnen zu tun. Wenn man die News aufmerksam liest, steht das da auch drin. In den USA sind die Energiekosten auf dem niedrigen Stand seit Jahren. Strom ist günstig wie nie und das könnte eher locken bei einer derart automatisierten Produktion.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]