> > > > Apple muss 368 Millionen US-Dollar Strafe für VPN-Patent zahlen

Apple muss 368 Millionen US-Dollar Strafe für VPN-Patent zahlen

Veröffentlicht am: von

rechtsstreitVor einem Gericht in Texas, USA, ist Apple zu einer Strafzahlung in Höhe von 368 Millionen US-Dollar verdonnert worden. Das Software-Unternehmen VirnetX hatte wegen der Verletzung eines Patentes geklagt, dass eine Methode beschreibt, wie eine sichere Kommunikation zwischen zwei Systemen über eine VPN-Verbindung aufgebaut wird. ("Method for Establishing Secure Communication Link Between Computers of Virtual Private Network.", Patent 8.05,181). Betroffen sind daher alle Produkte von Apple, vom iPhone, über das iPad, bishin zu den Macs. Die Forderung von VirnetX beliefen sich sogar auf über 900 Millionen US-Dollar. Zugesprochen wurde nun mehr als ein Drittel dieser Summe.

Apple Store, Fifth Avenue New York

Vor der U.S. International Trade Commission hat VirnetX ebenfalls eine Beschwerde eingereicht. Die Kommission muss nun prüfen, ob das Patent rechtmäßig zugesprochen wurde oder nicht bzw. wer Rechteinhaber ist. Zuvor hatte VirnetX bereits gegen Microsoft geklagt und dort ebenfalls Recht sowie einen Schadensersatz in Höhe von 200 Millionen US-Dollar zugesprochen bekommen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 06.02.2006

Admiral
Beiträge: 9540
Warum wurde nicht gleich ein Verkaufsverbot gefordert? :p
#2
Registriert seit: 04.03.2012
Limburg / Weilburg
Banned
Beiträge: 135
Ich sag nur "Die Prinzen"
Und nein Apple klaut nicht ... allein das Symbol ist schon geklaut das reicht für mich.
#3
customavatars/avatar25079_1.gif
Registriert seit: 17.07.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 231
Was hat das Bild eines Applestores mit der News zu tun? :ugly:

Ein Bild der Firma VirnetX hätte ich schöner gefunden :D

Aber find ich gut, dass der Sauhaufen auf den Deckel kriegt. Immer schön druff
#4
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1028
Ich sag da mal nur; wer im Glashaus sitzt :D
#5
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10711
5€ ins Phrasenschwein.


Obst...
Glas...

Jetzt gehts für Apple wohl ans Eingemachte ;-)
#6
customavatars/avatar65943_1.gif
Registriert seit: 12.06.2007
Mitteldeutschland
Kapitän zur See
Beiträge: 4070
Tja wer mit Patenten rumtrollt, der kriegts halt auch irgendwann auf die eine oder andere Art zurück!
#7
Registriert seit: 12.06.2010

Obergefreiter
Beiträge: 109
Leider ist der Betrag für Apple nicht viel. Schade!
#8
Registriert seit: 18.04.2007
Eifel
Bootsmann
Beiträge: 595
na für apple ist das ein hauch mehr ein witz und das holen die sich eh wieder:-) sei es bei appprieerhöhung oder von den gewinn an geräten. Bezahlen tut es der endkunde aber gut das ich keiner mehr bin von mir sehen die kein cent mehr.

#9
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Nur so wenig?... Schade :D
#10
Registriert seit: 12.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 220
@Kodak:
kannst du jetzt besser schlafen? :P
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]