> > > > Apple muss 368 Millionen US-Dollar Strafe für VPN-Patent zahlen

Apple muss 368 Millionen US-Dollar Strafe für VPN-Patent zahlen

Veröffentlicht am: von

rechtsstreitVor einem Gericht in Texas, USA, ist Apple zu einer Strafzahlung in Höhe von 368 Millionen US-Dollar verdonnert worden. Das Software-Unternehmen VirnetX hatte wegen der Verletzung eines Patentes geklagt, dass eine Methode beschreibt, wie eine sichere Kommunikation zwischen zwei Systemen über eine VPN-Verbindung aufgebaut wird. ("Method for Establishing Secure Communication Link Between Computers of Virtual Private Network.", Patent 8.05,181). Betroffen sind daher alle Produkte von Apple, vom iPhone, über das iPad, bishin zu den Macs. Die Forderung von VirnetX beliefen sich sogar auf über 900 Millionen US-Dollar. Zugesprochen wurde nun mehr als ein Drittel dieser Summe.

Apple Store, Fifth Avenue New York

Vor der U.S. International Trade Commission hat VirnetX ebenfalls eine Beschwerde eingereicht. Die Kommission muss nun prüfen, ob das Patent rechtmäßig zugesprochen wurde oder nicht bzw. wer Rechteinhaber ist. Zuvor hatte VirnetX bereits gegen Microsoft geklagt und dort ebenfalls Recht sowie einen Schadensersatz in Höhe von 200 Millionen US-Dollar zugesprochen bekommen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 06.02.2006

Admiral
Beiträge: 9404
Warum wurde nicht gleich ein Verkaufsverbot gefordert? :p
#2
Registriert seit: 04.03.2012
Limburg / Weilburg
Banned
Beiträge: 135
Ich sag nur "Die Prinzen"
Und nein Apple klaut nicht ... allein das Symbol ist schon geklaut das reicht für mich.
#3
customavatars/avatar25079_1.gif
Registriert seit: 17.07.2005

Stabsgefreiter
Beiträge: 270
Was hat das Bild eines Applestores mit der News zu tun? :ugly:

Ein Bild der Firma VirnetX hätte ich schöner gefunden :D

Aber find ich gut, dass der Sauhaufen auf den Deckel kriegt. Immer schön druff
#4
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1034
Ich sag da mal nur; wer im Glashaus sitzt :D
#5
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11238
5€ ins Phrasenschwein.


Obst...
Glas...

Jetzt gehts für Apple wohl ans Eingemachte ;-)
#6
customavatars/avatar65943_1.gif
Registriert seit: 12.06.2007
Mitteldeutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 5204
Tja wer mit Patenten rumtrollt, der kriegts halt auch irgendwann auf die eine oder andere Art zurück!
#7
Registriert seit: 12.06.2010

Obergefreiter
Beiträge: 114
Leider ist der Betrag für Apple nicht viel. Schade!
#8
Registriert seit: 18.04.2007
Eifel
Bootsmann
Beiträge: 765
na für apple ist das ein hauch mehr ein witz und das holen die sich eh wieder:-) sei es bei appprieerhöhung oder von den gewinn an geräten. Bezahlen tut es der endkunde aber gut das ich keiner mehr bin von mir sehen die kein cent mehr.

#9
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Nur so wenig?... Schade :D
#10
Registriert seit: 12.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 239
@Kodak:
kannst du jetzt besser schlafen? :P
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]