> > > > O2 plant Netz-Zusammenlegung mit E-Plus

O2 plant Netz-Zusammenlegung mit E-Plus

Veröffentlicht am: von

o2 logoWer Wert auf ein gut ausgebautes und vor allem schnelles Mobilfunknetz legt, kommt aktuell nicht um die großen D-Netze der Telekom und Vodafone herum. Seit Jahren liefern sich die beiden Mobilfunkriesen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die beiden andere Netze in Deutschland von O2 und E-Plus haben hier meist das Nachsehen. Wie nun die Welt berichtet, soll die deutsche Mobilfunksparte der spanischen Telefonica eine Zusammenlegung der beiden E-Netze in Erwägung ziehen, um Kosten zu sparen und eine bessere Netzqualität seinen Kunden bieten zu können.

Die Kooperation mit E-Plus soll aber auch zur besseren Bewertung für den am 30. Oktober geplanten Börsengang in Deutschland führen. Dieser soll knapp 1,68 Milliarden Euro in die Kassen spülen. Gespräche mit der Deutschen Telekom und mit Voafone sollen aber ebenfalls laufen. Dass Telefonica die Netze anderer nutzt, ist im Übrigen nichts neues. Kurz nach dem Start des Mobilfunkdienstes, der damals noch unter dem Namen Viag Interkom erfolgte, erschloss man seine weißen Flecken im Netz durch Masten der Telekom – immerhin fast ein ganzes Jahrzehnt.

Mit einer endgültigen Entscheidung ist allerdings nicht vor Anfang des kommenden Jahres zu rechnen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 17.12.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4348
Und zuhause braucht man auch selten ein Handy.
Würde nicht schaden wenn die sich zusammen tuen.
#5
customavatars/avatar86926_1.gif
Registriert seit: 11.03.2008
Hannover
Oberbootsmann
Beiträge: 873
Ich frag mich immernoch warum O2 vor gar nicht so langer Zeit großspurig den "Mitnutzungsvertrag" mit der T-Com gecancelt hat
#6
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10940
Kosten sparen. O2 war in dem Fall auf die Telekom angewiesen - nicht umgekehrt. Das Geld wollte man sich sparen.
Da war so ein Mitnutzungsvertrag in Hinblick auf den Börsengang so lästig wie bei der Bahn die Wartung von Klimaanlagen oder beheizte Weichen =) unnötiger Luxus der nur Kosten verursacht...
Kunden gewinnt man nicht mit Netzabdeckung sondern mit dem Preis. ( 50% der Handynutzer wissen doch nichteinmal was das Wort "Netzabdeckung" bedeutet )

Bezüglich der News bin ich mir jetzt garnicht mal sicher, wer auf wen angewiesen ist.
#7
customavatars/avatar93901_1.gif
Registriert seit: 26.06.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Zitat LordSirius;19656629
Ich frag mich immernoch warum O2 vor gar nicht so langer Zeit großspurig den "Mitnutzungsvertrag" mit der T-Com gecancelt hat


Das habe ich mich damals auch gefragt. Von heute auf morgen hatte ich damals im Umkreis von 2 Kilometern keinen Empfang mehr. Und die Frage wann sich das wieder ändert, konnte man einem nicht beantworten. Ich weiß nicht wie es anderswo gelaufen ist, aber bei uns im Ort hat O2 damals durch das Sparvorhaben einen Haufen Kunden verloren, da sämtliche Verträge fristlos gekündigt wurden. Da bin ich ja mal gespannt, ob das bald doch wieder eine Option ist.
#8
customavatars/avatar91243_1.gif
Registriert seit: 11.05.2008
Mannheim
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1454
also ich hab seit 10 Jahren O2 und hatte sehr selten Probleme mit Empfang und ich bin beruflich sehr viel unterwegs ...
#9
customavatars/avatar135671_1.gif
Registriert seit: 05.06.2010
Flensburg
Oberbootsmann
Beiträge: 775
Also ich bin jetzt seit ca. einem Jahr bei o2 und hatte nur manchmal Probleme. Das bei uns auf dem Land das Internet nicht so pralle ist, sollte klar sein, aber manchmal stehe ich mitten in Agglomerationsräume und habe schlechtes oder gar kein Netz. Da frage ich mich manchmal, was abgeht.. :fresse:
#10
customavatars/avatar58209_1.gif
Registriert seit: 16.02.2007
Hessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1113
"um Kosten zu sparen und eine bessere Netzqualität seinen Kunden bieten zu können."

Kosten sparen wird das einzigste sein worum es denen geht. Bin selber noch bei E-Plus und das ist der letzte Rotz. Ich hab immerwieder Verbindungsfehler und Aussetzer, E-Plus entschuldigt sich schon garnicht mehr mit der Aussage das Umts und co. ausgebaut werden sie geben einem Freiminuten damit man die Klappe hält. Der nächte Anbieter wird Congstar werden der ist billig und eine direkte Tochter der Telekom.
#11
customavatars/avatar23821_1.gif
Registriert seit: 12.06.2005
Mönchhagen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1594
War auch lange Zeit O2 Kunde, ich hatte eigentlich immer recht guten Empfang, was mich aber auf dauer störte war der schlechte Empfang des HSDPA Netzes. Das ist bei Vodafone deutlich besser, wenn aber auch nicht Perfekt
#12
customavatars/avatar7187_1.gif
Registriert seit: 19.09.2003
Marl
Leutnant zur See
Beiträge: 1040
Zitat heimomat;19657247
"um Kosten zu sparen und eine bessere Netzqualität seinen Kunden bieten zu können."

Kosten sparen wird das einzigste sein worum es denen geht. Bin selber noch bei E-Plus und das ist der letzte Rotz. Ich hab immerwieder Verbindungsfehler und Aussetzer, E-Plus entschuldigt sich schon garnicht mehr mit der Aussage das Umts und co. ausgebaut werden sie geben einem Freiminuten damit man die Klappe hält. Der nächte Anbieter wird Congstar werden der ist billig und eine direkte Tochter der Telekom.


Hehe, genau den gleichen Schritt habe ich vor einigen Monaten durchgezogen. Ich bin von Simyo nach Congstar gewechselt. Was soll ich sagen, das war genau richtig. Endlich eine gute Geschwindigkeit auf dem Smartphone. Mach mal, bereuen wirst du es nicht.

O2 hab ich noch bei mir im iPad, aber auch da überlege ich mir zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Ich habe generell oft keinen guten Datendurchsatz, oder schon mal kein 3G am Arbeitsplatz (arbeite in Münster Zentrum Nord, da geht es dann auch auf Edge runter) und das nervt halt einfach.
#13
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25371
Ebenfalls 2 Karten von EPlus zu D1 gewechselt, aufgrund des miserablen Empfangs.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]