> > > > Samsung mit neuem Rekordquartal dank Smartphone- und Display-Sparte

Samsung mit neuem Rekordquartal dank Smartphone- und Display-Sparte

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung hat seine Zahlen für das 3. Quartal 2012 veröffentlicht und in diesen alle Erwartungen übertroffen. Der Umsatz lag bei 47,5 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 26 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Der Gewinn lag bei 7,4 Milliarden US-Dollar, was ein Plus von 91 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal ist und gleichzeitig der höchste Quartalsgewinn der Unternehmensgeschichte darstellt. Maßgeblich für diese Zahlen verantwortlich ist die Mobile-Communications-Sparte, die mit einem Umsatz in Höhe von 23,9 Milliarden US-Dollar mehr als die Hälfte in diesem Bereich ausmacht. Auch die Display-Sparte zeigt sich stark und zeichnet sich für 7,7 Milliarden US-Dollar Umsatz und rund eine Milliarden US-Dollar Gewinn verantwortlich.

Weniger gut läuft es im Halbleitergeschäft. Hier ging der Umsatz um acht Prozent auf 7,9 Milliarden US-Dollar zurück, was den Gewinn auf etwa eine Milliarden US-Dollar zusammenschrumpfen ließ. Für diesen Bereich sieht Samsung auch im 4. Quartal keinerlei Besserung. Für alle anderen Unternehmenssparten sieht Samsung auch für das kommende Quartal eine stärkere Nachfrage und damit einen höheren Umsatz. Man rechnet mit einem neuen Rekordquartal.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
Kann jemand sagen wie viele Displays an Apple entfallen?
#2
customavatars/avatar16182_1.gif
Registriert seit: 09.12.2004
127.0.0.1
Vizeadmiral
Beiträge: 7391
Die Frage ist "politisch nicht ganz korrekt"...wenn irgendwas von Samsung geschrieben wird, steht in den ersten Kommentaren was von Apple und umgekehrt als ob es die einzigen Global Player wären. Wieviele Displays entfallen auf die jweiligen Auftraggeber, wäre viel informativer ? LG, Sharp, Samsung selbst, Toshiba, Dell, HP, Phillips und wie sie alle heißen, darunter eben auch Apple als einer von vielen.
Diese Zahlen werden sicher nicht veröffentlicht im Rahmen der vom Gesetztgeber geforderten Darlegungen der Quartalszahlen. Wäre dasselbe als VW offenlegen müsste, wieviele Scheinwerfer von Valeo, Hella oder von MagnetiMarelli etc. bezogen hat oder wieviele Motoren an Abnehmer X geliefert hat. Eigentlich völlig belanglos, hier zählt nur die Unternehmens- / bzw. Spartenbilanz. Alles andere wäre schon wieder fast Insiderwissen...oder für uns Kosumenten nur wieder ein Grund gegen den einen oder anderen zu wettern.
#3
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
Die Auto-Analogie hättest dir sparen können, eine einfaches "Nein" hätte es auch getan.
#4
customavatars/avatar16182_1.gif
Registriert seit: 09.12.2004
127.0.0.1
Vizeadmiral
Beiträge: 7391
...oder aber, bitte nochmal nachdenken bevor was gepostet wird :-) (ist nicht ja böse gemeint)Ich entschied mich aber für die ausführliche Methode. Und ein einfaches "Nein" von -> mir <- kann deine frage ja nicht wirklich beantworten, da ich die techn. hintergründe >
#5
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
Mein Gedanke hinter der Frage: Wie sich andeutet zieht Apple ja Aufträge an Samsung zurück, was die Produktion von Displays angeht. Irgendwo wird sich das ja schon niederschlagen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]