> > > > Samsung soll Displaylieferung an Apple bald einstellen (Update)

Samsung soll Displaylieferung an Apple bald einstellen (Update)

Veröffentlicht am: von

samsungDie beiden Smartphonehersteller Samsung und Apple liefern sich bereits seit Monaten einen Kampf vor Gericht und laut einem aktuellen Medienbericht soll der Kampf nun auch auf die Geschäftsbezeihung übergreifen. So soll der Elektronikhersteller Samsung seine Displaylieferung an Apple in wenigen Monaten komplett einstellen. Apple bezieht aktuell seine Displays sowohl für das iPad und auch das iPhone von Samsung, aber bereits im kommenden iPad Mini sollen keine Displays mehr von Samsung verbaut sein. Dies soll laut dem Bericht der Korea Times aber nicht an Apple liegen, sondern an Samsung. Die Lieferungen in den letzten Monaten haben diesen Trend bereit angedeutet, denn im dritten Quartal wurden von Samsung wohl nur noch 3 Millionen Bildschirme an Apple ausgeliefert, wohingegen im ersten Halbjahr 2012 noch rund 15 Millionen Exemplare geliefert wurden. Somit wurde die Menge in den letzten Monaten bereits drastisch reduziert und im vierten Quartal sollen es sogar nur noch 1,5 Millionen Displays sein.

Natürlich kann Apple nicht einfach auf die Displays verzichten und wird deshalb auf andere Hersteller zurückgreifen müssen. Ganz oben auf der Liste steht neben LG Display auch Sharp. LG Display beliefert Apple schon eine lange Zeit mit Displays, wohingegen Sharp noch nicht sehr lange zu den Partnern von Apple zählt. Trotzdem werden die beiden Hersteller natürlich versuchen die Lücke zu schließen, denn durch den eventuellen Engpass könnten die beiden Displayhersteller mehr Geld verdienen als zuvor.

Update:

Samsung hat sich gegenüber CNET zum Bericht der Korea Times geäußert und diesen als falsch bezeichnet. Die Display-Sparte von Samsung versuche nicht die Lieferungen von LCD-Panel an Apple zu reduzieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
sollen se sich die köpfe gegenseitig blau hauen, beide in nen sack und feste druff, triffst ganz sicher immer den richtigen.
#2
customavatars/avatar60046_1.gif
Registriert seit: 14.03.2007
Au-x-burg
Galionsfigur
Beiträge: 1154
Dummer move von Samsung. Das Geld von Apple brauchen sie gegen Apple vor Gericht :DDD
#3
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Offensichtlich brauchen die das Geld von Apple nicht. Bzw. Apple zahlt zu wenig, dann kann Samsung die Displays usw. auch gleich behalten.
Auf lange Frist gesehen dürfte bei der Konkurrenz mehr zu holen sein. Vor allem wenn Apple die gerade herrschende Innovations-"Geschwindigkeit" beibehält. Was war nochmal das letzte wirklich coole Produkt von Apple, das kein einfacher Aufguss war?
#4
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8146
War mir vor dem Update schon klar, dass die Meldung nicht 100% stimmen kann. Samsung will in erster Linie Geld verdienen, notfalls auch mit dem "Teufel" höchstpersönlich.
#5
customavatars/avatar7187_1.gif
Registriert seit: 19.09.2003
Marl
Leutnant zur See
Beiträge: 1050
Ist mir vollkommen egal, was für ein Display verbaut wird. Wenn es eine gute Qualität hat kann es von mir aus auch von IKEA kommen, wenn die sowas anbieten würden.
#6
Registriert seit: 12.06.2010

Obergefreiter
Beiträge: 115
Zitat Slider63;19625105
Wenn es eine gute Qualität hat kann es von mir aus auch von IKEA kommen, wenn die sowas anbieten würden.

Das wäre ne interessante Bauanleitung :hmm:...mist :mad:...jetzt hab ich das Pixel an die falsche Stelle geschraubt!!!:wall:
#7
customavatars/avatar54394_1.gif
Registriert seit: 27.12.2006
Oberösterreich
Oberbootsmann
Beiträge: 998
Wenn Apple die Displays in den Massen was die benötigen wo anders herkriegen würden hätten sie wahrscheinlich schon längst gewächselt.

Ist ja schon kacke wenn man beim größten Konkurrenten einkaufen muss.
#8
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1999
Zitat kaotika;19625416
Das wäre ne interessante Bauanleitung :hmm:...mist :mad:...jetzt hab ich das Pixel an die falsche Stelle geschraubt!!!:wall:


Natürlich alles mit einem 1 µm Inbusschlüssel. :D
#9
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Ich frage mich sowieso, wann Apple endlich komplett alles selbst herstellt weil sie mit den anderen Herstellern nicht klar kommen...
#10
customavatars/avatar6588_1.gif
Registriert seit: 21.07.2003
Binzen
Stabsgefreiter
Beiträge: 262
Zitat chrisall;19625794
Wenn Apple die Displays in den Massen was die benötigen wo anders herkriegen würden hätten sie wahrscheinlich schon längst gewächselt.


Wenn ich mich richtig erinnere, wollte Apple schon beim IP4 wechseln aber Sharp konnte damals(?) die geforderten Displays nicht in der Qualität und Quantität Liefern.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]