> > > > Intel mit Umsatz- und Gewinnrückgang

Intel mit Umsatz- und Gewinnrückgang

Veröffentlicht am: von

intel3Im Laufe der Nacht hat Intel die Zahlen für das 3. Quartal 2012 bekanntgegeben. Auch für Intel war das 3. Quartal kein einfaches, aber darauf waren die Börse und Aktieninhaber bereits durch die Analystenzahlen vorbereitet. So lag der Umsatz bei 13,5 Milliarden US-Dollar und damit auf ähnlichem Level wie im 2. Quartal mit ebenfalls 13,5 Milliarden US-Dollar, aber 700 Millionen US-Dollar unterhalb dem Vorjahresquartal - ein Rückgang von 5,1 Prozent. Ein ähnliches Bild auch beim Nettogewinn. Dieser lag im 3. Quartal 2012 bei 2,97 Milliarden US-Dollar und damit leicht über den 2,8 Milliarden US-Dollar des 2. Quartals, fiel aber fast 500 Millionen US-Dollar geringer aus, als im Jahr zuvor. Dies ist ein Rückgang um 16,5 Prozent.

Intel Umsatz 3. Quartal 2012
Intel Umsatz 3. Quartal 2012

Intels Probleme werden aber erst deutlich, wenn man sich die Zahlen im Detail anschaut. Der zumindest stagnierende, teilweise aber rückläufige PC-Markt, zusammen mit fallenden Preisen für die Prozessoren, machen der PC Client Group bei Intel die meisten Schwierigkeiten. Deren Umsatz ging von 9,4 auf 8,6 Milliarden US-Dollar zurück. Dies konnte etwas durch die Server-Sparte ausgeglichen werden, die um sechs Prozent höhere Umsätze (2,65 Milliarden US-Dollar) vermeldet.

Intel Gewinn 3. Quartal 2012
Intel Gewinn 3. Quartal 2012

Für das 4. Quartal 2012 rechnet Intel mit ähnliches Zahlen wie in den beiden Quartalen zuvor. Allerdings befindet sich Intel in einer Phase der Umstellung auf die neuen "Haswell"-Prozessoren, wofür Gelder freigestellt werden müssen und auch der rückläufige Markt und damit die geringere Auslastung der Fabriken könnte für Schwierigkeiten sorgen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 28430
Zitat
zusammen mit fallen Preisen für die Prozessoren


fehlt da nicht noch ne Kleinigkeit? :wink:

Intel ist wohl größenwahnsinnig geworden? Die Cpus kosten doch schon ne Stange Geld und jedes bisserl mehr an Takt lassen die sich doch auch fürstlich bezahlen. Vielleicht liegts eher daran ^^
Zudem halten sich die Cpupreise über lange Zeit relativ stabil. Brechen da wohl gleich in Panik aus, wenn die Cpu mal um 5 € im Preis fällt... ;)
#2
customavatars/avatar15725_1.gif
Registriert seit: 28.11.2004

Admiral
Beiträge: 13890
also im diagramm auf CB ist der gewinn gestiegen...4 Mrd is schon heftig - wie jedes quartal

edit: 3 Mrd
#3
customavatars/avatar130775_1.gif
Registriert seit: 06.03.2010
Stuttgart
Leutnant zur See
Beiträge: 1148
Die Ultrabook Sache kommt doch grad erst ins Rollen. Mit Windows 8 wird sich da einiges tun. Und es sind 3 Milliarden heilige Scheie reicht das nicht?
#4
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 28430
Intel reicht das natürlich nicht ^^
#5
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2051
Oh, ja da wird man wahrscheinlich mal ein paar tausend Mitarbeiter entlassen müssen. :fresse:
#6
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1034
Ich habe meinen Beitrag, von satten 209€, beigetragen :D ohne mich wäre Intel damit so gut wie in Insolvent :lol:

btw. die Unternehmen haben eh alle einen sitzen^^ es wurden schon Firmen verkauft, obwohl ein Gewinn von 2xx Mio. jedes Jahr raus kam, ist halt unprofitabel :shot:
#7
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Steht alles in relation;)

Und Ohne diesen geist an Gier und Erweiterungen, wären wir heute nicht da wo wir sind.

Wer den Wert einer Münze kenne will, muss sich beide Seiten genau ansehen.
#8
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3780
Ein paar haben das System Börse offensichtlich nicht verstanden.
Wenn man eine Aktie kauft will man a eine gesteigerte Wertanlage und b eine Dividende. Und letztere richtet sich idR nach dem Gewinn. Ergo erwartet man vor dem Kauf eine bestimmte Dividende. Fällt die kleiner aus hat der Anleger weniger davon und der Kurs sinkt aufgrund geringerer Nachfrage.

@matti30: Schau dir mal die Einstiegs CPU Preise von 2005 an und die heutigen CPU Preise. Die Einstiegs-CPU Preise sind deutlich reduziert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]