> > > > Neuigkeiten im Kartellverfahren gegen Microsoft

Neuigkeiten im Kartellverfahren gegen Microsoft

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Mitte Juli berichteten wir bereits über das neue Kartellverfahren der Europäischen Union gegen Microsoft. Nun wird die Angelegenheit für den Softwareriesen aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten langsam richtig ernst. So berichtet Der Spiegel, dass die EU-Kommission Microsoft noch diesen Monat anklagen wird. Sollte man Microsoft für schuldig erklären, droht eine Strafzahlung in Milliardenhöhe.

Hintergrund des neuen Verfahrens ist das Urteil von 2009. In diesem früheren Kartellverfahren wurde festgelegt, dass den Windows-Anwendern neben dem Internet Explorer auch andere Browser zu Auswahl angeboten werden müssen. Realisiert wurde dies über das "Browserwahl"-Fenster, was sicher vielen bekannt ist. Mit dem ersten Service Pack für Windows 7 im Februar 2011 verschwand dieses Auswahlfenster jedoch. Microsoft entschuldigte sich dafür und gab als Ursache einen technischen Fehler an.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11289
WTF ?

Wenn ich mir die Grafiken hier angucke:
Webbrowser

Dann sah es im August 2012 so aus, dass Mozilla rund 42% Marktanteil hatte und der IExplorer nur Platz 2 mit 27%.

Auf welcher Grundlage wollen die jetzt Microsoft nochmal als Monopolisten verklagen ? Gehts darum den Einsatz des IExplorer auf unter 1 % zu drücken, oder wo liegt hier die Zielvorgabe ?!
#2
customavatars/avatar105791_1.gif
Registriert seit: 04.01.2009

Skarabäusfürst
Beiträge: 681
EU braucht Geld und da Deutschland fast keins mehr hat muss anderer her.
#3
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6861
Ich finde beide nicht übel (IE als auch Mozilla). Wozu immer die klagen ?. Auch ohne die Browser-Auswahl kann man sich immer noch einen anderen wie z.b
Mozilla oder Opera Installieren. Ich denke mal Sie machen es u.a auch wegen der Werbung im TV... MAL Ehrlich ~~>> Werbung für nen Browser ist und
bleibt Murcks!.
#4
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11289
Zitat
Ich denke mal Sie machen es u.a auch wegen der Werbung im TV


Kann ich mir nicht vorstellen. Gerade die Werbung deutet darauf hin, dass MS den Internet Explorer als eigenständiges Produkt bewirbt. Darum gehts ja der EU - dass die Leute die Wahl haben, eben auch die Wahl den INternet Explorer zu nehmen.
Es geht der EU wohl kaum darum mit allen Mitteln den Browser vom Markt verschwinden zu lassen.
#5
Registriert seit: 08.10.2012

Obergefreiter
Beiträge: 108
Das ist doch jetzt nicht wirklich verwunderlich. Microsoft wurde 2009 dazu verurteilt diese Browserwahl einzuführen, also muss sie auch da sein. Ob das Fenster mit der Browserwahl irgendwann aufgrund der veränderten Marktanteile überflüssig ist, müssen die entsprechenden Behörden entscheiden und nicht Microsoft.
#6
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11289
für welche dauer denn ? das ist mittlerweile 3 Jahre her. Damals haben sie die Browserwahl eingeführt. Mittlerweile gibt es neue Betriebssysteme und die Browser-Anteile haben sich komplett verschoben.
Sofern das ganze nicht irgendwie von Marktanteilen abhängig ist isses doch für die Katz.
#7
Registriert seit: 08.10.2012

Obergefreiter
Beiträge: 108
Die aktuelle Vereinbarung gilt wohl noch bis 2014.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]