> > > > AntiSec veröffentlicht 1 Million iOS-IDs

AntiSec veröffentlicht 1 Million iOS-IDs

Veröffentlicht am: von

iOS5Die Hackergruppe AntiSec hat über ihren Twitter-Account Download-Links zu einer Datei verteilt, die rund eine Million Identifikationsnummer von iOS-Geräten enthält. Die Datei enthälte Daten wie die Seriennummer bzw. UDID, Tokens für die Push-Mitteilungen, Gerätenamen und Gerätetyp. AntiSec will die Daten von einem Laptop eines FBI-Mitarbeiters abgegriffen haben. Der Angriff fand über eine Sicherheitslücke in Java statt. Kopiert wurde dann eine Datei namens "NCFTA_iOS_devices_intel.csv" - darin enthalten sind 12,3 Millionen UDIDs und in vielen Fällen auch weitere dazugehörige Datensätze. Informationen wie Nutzernamen, Mobilnummern, Adressen und Postleitzahlen hat AntiSec laut eigenen Angaben entfernt.

iphonelist.txt

Unklar ist noch, wie das FBI an die Daten gelangt ist und wie diese verwendet wurden oder werden. App-Entwickler, welche die UDID verwenden, könnten Datensätze in dieser Form sammeln, um Push-Notifications auszuliefern. Mit iOS 6 will Apple die UDID abschaffen und statt dessen zwei unabhängige Identifier verwenden.

Wer prüfen möchte, ob seine Daten auch unter den nun veröffentlichten eine Million ist, kann dies über den Download der Datei tun, die zuvor allerdings noch entschlüsselt und entpackt werden muss.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30479
Ich hab meine Geräte mal darin gesucht. Meine UDIDs sind nicht drin.
#2
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1757
dann bist du kein ami oder verdächtig, gratuliere^^
kommt schon noch keine sorge
#3
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 29126
Das Statement von AntiSec ist wohl wahr: "We never liked the concept of UDIDs since the beginning indeed. Really bad decision from Apple."
#4
customavatars/avatar127265_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1451
die daten eures apple-products sind nicht dabei?
super, aber es wurden nur 1 von 12,3mios veröffentlicht. ;) und auch nur aus einer quelle...
#5
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Das FBI hat eh Zugriff auf sämtliche Datensätze aller großen amerikanischen Unternehmen. Spätestens seit dem 11. September 2001 ist dort jeder Bürger gläsern.

Auch interessant http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2012-08/trapwire-wikileaks
#6
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 29126
Ans FBI gerichtet, das dementiert hatte:

Zitat AnonymousIRC
Also, before you deny too much: Remember we're sitting on 3TB additional data. We have not even started. #funtimes #fff


Könnte also durchaus noch witziger werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]