> > > > AntiSec veröffentlicht 1 Million iOS-IDs

AntiSec veröffentlicht 1 Million iOS-IDs

Veröffentlicht am: von

iOS5Die Hackergruppe AntiSec hat über ihren Twitter-Account Download-Links zu einer Datei verteilt, die rund eine Million Identifikationsnummer von iOS-Geräten enthält. Die Datei enthälte Daten wie die Seriennummer bzw. UDID, Tokens für die Push-Mitteilungen, Gerätenamen und Gerätetyp. AntiSec will die Daten von einem Laptop eines FBI-Mitarbeiters abgegriffen haben. Der Angriff fand über eine Sicherheitslücke in Java statt. Kopiert wurde dann eine Datei namens "NCFTA_iOS_devices_intel.csv" - darin enthalten sind 12,3 Millionen UDIDs und in vielen Fällen auch weitere dazugehörige Datensätze. Informationen wie Nutzernamen, Mobilnummern, Adressen und Postleitzahlen hat AntiSec laut eigenen Angaben entfernt.

iphonelist.txt

Unklar ist noch, wie das FBI an die Daten gelangt ist und wie diese verwendet wurden oder werden. App-Entwickler, welche die UDID verwenden, könnten Datensätze in dieser Form sammeln, um Push-Notifications auszuliefern. Mit iOS 6 will Apple die UDID abschaffen und statt dessen zwei unabhängige Identifier verwenden.

Wer prüfen möchte, ob seine Daten auch unter den nun veröffentlichten eine Million ist, kann dies über den Download der Datei tun, die zuvor allerdings noch entschlüsselt und entpackt werden muss.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29947
Ich hab meine Geräte mal darin gesucht. Meine UDIDs sind nicht drin.
#2
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1696
dann bist du kein ami oder verdächtig, gratuliere^^
kommt schon noch keine sorge
#3
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 28951
Das Statement von AntiSec ist wohl wahr: "We never liked the concept of UDIDs since the beginning indeed. Really bad decision from Apple."
#4
customavatars/avatar127265_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1451
die daten eures apple-products sind nicht dabei?
super, aber es wurden nur 1 von 12,3mios veröffentlicht. ;) und auch nur aus einer quelle...
#5
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Das FBI hat eh Zugriff auf sämtliche Datensätze aller großen amerikanischen Unternehmen. Spätestens seit dem 11. September 2001 ist dort jeder Bürger gläsern.

Auch interessant http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2012-08/trapwire-wikileaks
#6
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 28951
Ans FBI gerichtet, das dementiert hatte:

Zitat AnonymousIRC
Also, before you deny too much: Remember we're sitting on 3TB additional data. We have not even started. #funtimes #fff


Könnte also durchaus noch witziger werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]