> > > > Microsoft hat iOS-Design-Patente bei Apple lizensiert

Microsoft hat iOS-Design-Patente bei Apple lizensiert

Veröffentlicht am: von

apple logoLaut Boris Teksler, Director of Patent Licensing & Strategy bei Apple, hat Microsoft einige Design-Patente lizensiert. Dies geht aus dem derzeit laufenden Verfahren zwischen Apple und Samsung hervor. Redakteure des Dow Jones und The Wall Street Journal fügen hinzu, dass sich Apple und Microsoft auf ein sogenanntes "Cross-Licensing" geeinigt haben, dass unter anderem bei der Umsetzung des Surface zum Einsatz kommt. Offenbar hat Apple dies vor Gericht vorgebracht, um darzulegen, dass dieser Weg auch Samsung offen gestanden hätte. Im Abkommen haben beide Unternehmen aber auch eine "Anti-Clone-Klausel" vereinbart. Um welche iOS-Patente es sich genau handelt, ist nicht bekannt.

Boris Teksler, Director of Patent Licensing & Strategy:

There was no right with respect to these design patents to build clones of any type.

Zuletzt wurde bekannt, dass Apple gegenüber Samsung Anfang Oktober 2010 ein Angebot gemacht habe, iPhone-, iPad und iOS-Patente zu lizensieren. Demnach wollte Apple 40 US-Dollar pro Tablet und 30 US-Dollar pro Smartphone. Wäre es zu einem "Cross-Licensing" gekommen, hätte Apple diese Preise um jeweils 20 Prozent reduziert. Wie sich in den derzeitigen Patent-Streitigkeiten zeigt, hat Samsung das Angebot abgelehnt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2997
Das erklährt dann auch die hohen Kosten für das Surface *scnr*

Ich finde die Abgaben ziemlich unverschämt. 30$ für ein Smartfone sind locker 10-20% der Produktionskosten. Und das für ein paar magere nicht komplett übernommene Patente. Da kann ich Samsung schon verstehen auch wenn ich kein Samsungfan bin.
#2
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 633
Wie kann man Kreuzlizensierung von MS und Apple mit Samsung überhaupt vergleichen? Samsung hat ein paar technisch wertvolle Patente zur Funkübertragung etc. wo aufwendig entwickelt wurde und Apple hat ettliche Trivialpatente auf Softwarefeatures.

Warum wurde eigentlich diese News nicht veröffentlicht? Die passt doch perfekt zu orginalen News, ist aktueller und gilt nicht nur für die USA sondern weltweit. Ist meine PM nicht angekommen, in der ich die Nachricht vorgeschlagen hab? Ich hab leider keine Antwort erhalten.
#3
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11401
Heisst Cross-Licensing nicht, dass jeder jeweils Patente vom Andern benutzt ?

Dann trotzdem noch Geld zu verlangen ist mehr als unverschämt - da kann man nicht sagen "Samsung hätte dieser Weg auch offen gestanden".
#4
customavatars/avatar65624_1.gif
Registriert seit: 07.06.2007

Admiral of the Fail Fleet
Beiträge: 1108
Ist halt ein Markenpatent und nicht son Billig-Ding =D. Apple legt besonders wert auf Qualität bei seinen Patenten und die kostet wiederum ne menge Kohle wie man weiß ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]