1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. 132-seitiges Dokument soll Apples Einfluss auf das Design von Samsung belegen

132-seitiges Dokument soll Apples Einfluss auf das Design von Samsung belegen

Veröffentlicht am: von

apple logoIm derzeit laufenden Prozess zwischen Apple und Samsung haben die Anwälte von Apple ein 132-seitiges Dokument als Beweis eingebracht, dass den Einfluss des iPhones auf das Design von Samsung belegen soll. Das Dokument wurde von Samsung erstellt und sollte intern als Art Vorlage dienen, wie eigene Hard- und Software strukturiert sein sollte. Die Analyse wurde 2010 erstellt und greift mehrere Ebenen bei der Entwicklung eines Produktes auf. Darunter auch die Gestaltung des Homescreens, des Browsers sowie weiterer vorinstallierter Anwendungen. In den meisten Fällen lautet die Antwort der Samsung-Ingenieure, das eigene Produkt mehr in Richtung des iPhones zu entwickeln.

Samsung entgegnet, dass die komplette Industrie mit der Entwicklung der kapazitiven Displays eben diese Richtung eingeschlagen hat. Apple muss auch nachweisen, dass Samsung nicht nur bestimmte Design-Richtlinien verwendet, sondern diese auch einfach kopiert hat.

iOS-Patente gegen Samsung Icons
iOS-Patente gegen Samsung Icons

Apple hat bereits einige Experten in den Zeugenstand berufen, die auf Basis des Dokuments eben diesen Zusammenhang auch herstellen konnten. Der Fokus lag dabei zunächst einmal auf der Software und dabei auf den verwendeten Icons. Bei einem ersten Treffen vor der Verhandlung, griff Apples Designerin Susan Kare nach einem Samsung-Gerät, obwohl sie ein iPhone in die Hand nehmen wollte. Sicher eine nette Anekdote, allerdings sollte eine Apple-Designerin in der Lage sein, die eigenen Produkte anhand anderer Kriterien zu erkennen. Die Aussage von Susan Kare vor Gericht war allerdings alles andere als eindeutig. Gewisse Anlehnungen an das eigene Design seien bei Samsung zu erkennen, doch über die zahlreichen Software-Versionen hinweg ändere sich das Bild immer wieder. Ein genereller Vorwurf könne also nicht gemacht werden.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]