> > > > Facebook: Erstes Quartal mit roten Zahlen

Facebook: Erstes Quartal mit roten Zahlen

Veröffentlicht am: von

facebookErstmals nach dem Börsenstart hat Facebook Quartalszahlen bekanntgegeben. Demnach konnte der Umsatz um 32 Prozent auf 1,184 Milliarden US-Dollar gesteigert werden, allerdings fuhr man nach einem Gewinn von 240 Millionen US-Dollar im letzten Jahr nun einen Verlust von 157 Millionen US-Dollar ein. Einen maßgeblichen Anteil an diesem Verlust hat die Bilanzierung der Mitarbeiteraktien. Ohne diese Belastung hätte Facebook einen Gewinn von 295 Millionen US-Dollar eingefahren.

Facebook hat laut eigenen Angaben 955 Millionen aktive Mitglieder. 29 Prozent mehr als im Jahr zuvor. 67 Prozent der Nutzer sind über mobile Geräte aktiv, ein Plus von 67 Prozent. 552 Millionen Nutzer sind täglich aktiv. Ein Großteil des Umsatzes (84 Prozent) wurde durch Werbeeinnahmen erwirtschaftet. Auch wenn Facebook mit dem Börsengang niedrigerer Zahlen kommuniziert, als man nun bekanntgegeben hat, sackte die Aktie an der Börse um fast neun Prozent ab.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 29.02.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2155
Wenn ich bedenke wie weit die WErbung auf mich wirkt und man das nur etwas verallgemeinern kann, dürfte die Facebook AKtie so gut wie nichts wert sein.
#2
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1626
Passt schon so, je schneller die Blase platzt desto besser.
#3
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Das liebe ich so an solchen "Internetfirmen".

Da hat der CEO UNGLAUBLICH viel Geld, und am nächsten Tag ist die Firma nix mehr Wert.

Er wird sich schon ein kleines Polster auf die Seite gelegt haben...
#4
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2076
Zitat
67 Prozent der Nutzer sind über mobile Geräte aktiv, ein Plus von 67 Prozent.


lol? :D

Naja, hoffentlich ist der ganze Spuk bald vorbei, wenigstens noch bevor die Welt dieses Jahr untergeht. ;)
#5
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8512
Zitat Andregee;19222029
Wenn ich bedenke wie weit die WErbung auf mich wirkt und man das nur etwas verallgemeinern kann, dürfte die Facebook AKtie so gut wie nichts wert sein.

Wenn ich bedenke wie Werbung auf mich wirkt, muss ich das komplette System der Werbefinanzierung in Frage stellen. Ich frage mich immer, ob tatsächlich irgendjemand etwas kauft, nur weil von diesem Produkt irgendwelche Ultra-Nerv-Einblendungen auf Websites geschaltet sind oder weil der Name auf irgendeinem Fußballtrikot von irgendeinem Rotzverein steht. In den meisten Fällen ist das für mich eher ein Grund bei der Firma NICHT zu kaufen. Aber offenbar bin ich da in der starken Minderheit.

Naja zu den Zahlen: Facebook hat viel eingekauft in letzter Zeit, zudem der Börsengang. Insofern ist der Verlust wenig überraschend und sagt für sich genommen nicht besonders viel aus, die Aktie entwickelt sich aber zum Problem wenn man die Leute nicht von der Tauglichkeit der Finanzierungsstrategie überzeugen kann. Hat man vor nicht allzu langer Zeit noch die 100 Milliarden Marktkapitalisierung angestrebt, ist man jetzt schon runter auf 52 Milliarden... böse. Nichtsdestotrotz dürfte Facebook den Karren kaum noch gegen Wand fahren, wenn sie sich nicht super dämlich anstellen. Die Marktmacht ist nämlich immer noch ungebrochen, damit kann man eigentlich kaum scheitern.
#6
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 485
Es muss Facebook erlaubt sein unterzugehen.
#7
customavatars/avatar173078_1.gif
Registriert seit: 16.04.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 133
naja es muss schon mehr passieren damit facebook untergeht.Bin auch kein fan von FB und würde mich freuen wenn da die Server ausgehen aber bis dahin wird leider noch dauern
#8
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11236
VOn "Werbung" merke ich da nichts.
Da gibts drei oder vier Einblendungen die ich eher auf irgendwelchen Warez-Seiten erwartet hätte "Werden sie online reich in drei Tagen" oder "Verdiene 500€ am Tag von zuhause" und laute so unseriöses Zeug.
Wenn die sich mal einen seriösen Werbepartner holen, zB ne Vernüpfung mit Ebay, dann gehen die Zahlen rauf.

Aber es gab schon letztes Jahr das Gerücht, dass ZUckerberg garkeinen Bock mehr auf Facebook hat - er will was neues machen.
Ich denke mal das Ding läuft auf kurz oder lang gegen die Wand, weil garkeine Anstrengungen unternommen werden da was dran zu ändern.
Er hat sein Geld gemacht - darum gehts ihm.

Zitat
Es muss Facebook erlaubt sein unterzugehen.

Vielleicht hat das Bundeskabinett ja auch Accounts - dann kommt der Staat mit Milliarden und rettet...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]