> > > > Studie: Smartphones werden kaum fürs Telefonieren genutzt

Studie: Smartphones werden kaum fürs Telefonieren genutzt

Veröffentlicht am: von

iphoneSeitdem das Smartphone seinen Siegeszug antrat, sind traditionelle Mobiltelefone auf dem absteigenden Ast angelangt. Musste man sich vor wenigen Jahren noch auf das Telefonieren und Schreiben von Kurzmitteilungen (SMS) beschränken, sind die heutigen Geräte mit ihren Touchscreens, Kameras, Musikplayern und Internet-Browsern richtige Alleskönner geworden. Dass sich auch deren Nutzung im Laufe der Zeit verändert hat, liegt auf der Hand. So hängen Smartphone-Nutzer täglich im Schnitt lediglich noch 12:06 Minuten am Hörer, während die meiste Zeit fürs Surfen im Netz draufgeht. Das ergab jetzt eine Studie des Mobilfunkbetreibers O2.

Demnach steht das Telefonieren nur noch an fünfter Stelle. Immerhin 17:29 Minuten am Tag werden für Social-Media-Dienste, wie Facebook oder Twitter, verwendet. Musik wird für knapp 15 Minuten konsumiert, während fast 14,5 Minuten auf dem täglichen Begleiter gespielt wird. E-Mails haben die SMS ersetzt. Zumindest nutzen die Befragten ihren E-Mail-Klienten für eine längere Zeit. Die Kamera ist im Schnitt drei Minuten im Betrieb. Insgesamt liegt die durchschnittliche Nutzungsdauer eines Smartphones bei über 120 Minuten, als rund zwei Stunden.

Smartphone_nutzung
Das Telefonieren steht nur noch an fünfter Stelle

Social Links

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6857
Wundert mich..
Mein Bruder und seine ganzen "freunde" sind gefühlt IMMER am telefonieren, 4h+/tag ist da garkein problem genauso wie SMS - 200/ tag ist nichts mehr..

#3
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1918
Dass Spielen nach Musik kommt, wundert mich nicht. Ich sehe kaum jemanden, der im Bus oder sonstwo mit dem Smartphone irgendwas spielt. Dafür hat jeder zweite Kopfhörer dabei.

@KilkennY
WhatsApp und co. gehören zu Texting, nehm ich an. Dass dies erst hinter e-mails kommt, wundert wiederrum mich.
#4
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5689
Liegt sicher daran, dass E-Mails in aller Regel länger sind als SMS oder WhatsApp-Nachrichten und viele Leute einfach keine Lust haben auf On-Screen-Keyboards lange Texte zu schreiben. Ich persönlich lese viele Mails auf dem Smartphone, beantworte aber nur sehr wenige.
#5
customavatars/avatar60791_1.gif
Registriert seit: 25.03.2007
Schriesheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2747
<- Smartphonenutzungsdauer täglich 0,00 Stunden (da nicht vorhanden)
#6
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2415
Sind halt einfach Durchschnittswerte über viele Benutzer. Ich schreib an einer SMS auch deutlich weniger als an einer E-Mail. Abgesehen davon möchte ich mal wissen, wie die Texting ermittelt haben. Woher wollen die wissen, wie lang ich für Mr. Durchschnitt für ne SMS braucht?
#7
Registriert seit: 30.04.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 148
Mich erstaunt auch die Gesamtnutzungszeit im Durchschnitt pro Kopf: über 1.5 Stunden.
#8
customavatars/avatar99554_1.gif
Registriert seit: 28.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4810
Meine erste Reaktion auf den Titel:
#9
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 827
Also ich nutze Smartphones seit meinem ersten (dem NGage) 2004 schon immer primär zum Musikhören. Kam auch nie auf die Idee mir einen ollen MP3 Player oder teuren iPod zu kaufen.
#10
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
Also gerade in Schule und Uni ist es extrem auffällig wie SN und Spiele auf Smartphones genutzt werden (interessant sind auch die Noten derjenigen vor und nach Beginn der Nutzung eines Smartphones).

@KilkennY

WhatsApp würde ich unter Texting einordnen und Skype und ICQ zu Social Media
#11
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Ich telefoniere fast überhaupt nicht.
Vielleicht mal mit Mutter oder Vater die kein Smartphone haben, mit Kumpels und co geht inzwischen alles über Facebook und Mail
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]