> > > > IDC sagt stärker wachsenden Tablet-Markt voraus

IDC sagt stärker wachsenden Tablet-Markt voraus

Veröffentlicht am: von

ipad3Die International Data Corporation (IDC) hat neue Zahlen zu den erwarteten Verkaufszahlen im Tablet-Markt veröffentlicht. Aufgrund der höheren Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte 2012 geht man nun nicht mehr von 106,1 Millionen sondern von insgesamt 107,4 Millionen Einheiten aus. Den größten Anteil soll dabei das iPad von Apple stellen, dessen Marktanteil auf 62,5 Prozent geschätzt wird. Im Vergleich zum Jahr 2011 soll der Anteil von 58,2 Prozent ausgehend weiter steigen. Für Android prognostiziert das Institut einen leichten Rückgang von 38,7 auf 36,5 Prozent. Das übrig gebliebene Prozentpünktchen dürfte auf RIMs Playbook fallen. Für 2013 sieht IDC den Verkauf von bis zu 142,8 Millionen Tablets vor. Bis 2016 sollen es sogar 222,1 Millionen sein.

Das leichte Wachstum von Apples iPad wird mit der Preissenkung des iPad 2 sowie den starken Verkäufen des neuen iPads begründet. Durch diese Umstände soll sich auch der leichte Rückgang bei den Tablets mit Android erklären. Gespannt darf man über die weitere Entwicklung in diesem Markt sein. Das Erscheinen der ersten Tablets mit Windows 8 sowie der Ausbau der Android-Tablets mit FullHD-Display lässt sich nur schwer abschätzen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
"dürfte auf Motorolas Playbook" ? RIM/Blackberry vielleicht ;)

Kein Wunder geht beim Anroid-Anteil nix, man muss sich ja nur mal die total traurige Liefersituation bei Tegra3-Tabs anschauen... Die wollen scheinbar einfach keine Geräte verkaufen.
#2
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2076
Ich werde mir auf jeden Fall ein Win8-Intel-Tablet zulegen.
Wenn Win8 nicht doch noch total schlecht wird, ist das dann die einzige Möglichkeit zwischendurch unterwegs ein wenig Office-Stuff zu erledigen (, wenn man nicht direkt ein Notebook mitschleppen will). Apple kommt für mich nicht infrage und auf Android sind Office-Tätigkeiten eine Zumutung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]