> > > > Microsoft gewinnt FRAND-Prozess gegen Google

Microsoft gewinnt FRAND-Prozess gegen Google

Veröffentlicht am: von

rechtsstreitBereits am Freitag verlor Google in den USA den Prozess zu vermeintlichen FRAND-Patenten (Reasonable and non-discriminatory terms). Heute nun entschied das Landgericht in München in ähnlicher Art und Weise, auch wenn es sich nur um einen kleinen Teil der strittigen Patente handelte. Diese beschreiben eine Methode wie mehrere SMS dargestellt werden können.

Bereits heute zahlt Google Lizenzgebühren an Microsoft für jedes verkaufte Android-Gerät. Ein Anwalt von Microsoft äußerte sich nach dem Prozess dahingehend, dass er damit rechne, dass nun auch Motorola zukünftig Lizenzgebühren zahlen wird. Sollte dies nicht der Fall sein, könnte es kurzfristig zu einem Verkaufsstop bzw. Importverbot in Deutschland kommen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30943
Ist schon krank wenn man sich überlegt, dass Microsoft mit Android vermutlich mehr Geld macht als mit Windows Phone 7.
#2
customavatars/avatar99554_1.gif
Registriert seit: 28.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4994
Das es heutzutage gang und gebe ist, dass überhaupt so Geld verdient wird... jetzt sogar noch ein Patent, wie man SMS auf nem Gottverdamten Handy/Smartphone darstellt? Lächerlich...
#3
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
@Don: nicht nur vermutlich, sondern wirklich (https://www.google.de/#hl=de&q=microsoft+verdient+an+android)

"eine Methode wie mehrere SMS dargestellt werden können"
Dann patentiere ich mir eine Methode wie mehrere Beiträge in einem Forum dargestellt werden können. Nach Themen sortiert, gruppiert oder nach Benutzer als Liste. Ha. Zieht euch warn an Hardwareluxx, da kommt dann
auch eine Klage auf euch zu....

Lächerlich sowas. Microsoft hinkt im mobilen Bereich 2-3 Jahre hinterher und kriegt nichts anderes als ihr klickibunti-Windows 8 auf die Reihe. Optik setzen 6.
Völlig klar, dass sie sich in dem Bereich mit dem einklagen von Patenten / Geschmacksmustern anstatt mit besseren Produkten am Geschäft beteiligen müssen.
#4
Registriert seit: 28.05.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 154
Sicher, dass Google selbst Geld an Microsoft zahlt für Android? Ist es nicht eher so, dass Android Hersteller Geld an MS zahlen und nicht Google?
#5
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
"Bereits heute zahlt Google..."
Ich glaube auch, dass eher die Hersteller (Samsung, HTC usw.), die ein Android-Gerät verkaufen, an MS zahlen.

Außerdem hatte der Prozess nichts mit Google zu tun.
MS geht gegen Motorola vor, da die bis jetzt noch kein Lizenzabkommen (wie Samsung usw) mit MS geschlossen haben.
Um Google geht es nur indirekt, da natürlich alle Android-Geräte von dem Patent erfasst werden und Motorola seit neuestem ja zu Google gehört.

PS: Laut CB (http://www.computerbase.de/news/2012-05/microsoft-erreicht-einstweilige-verfuegung-gegen-motorola/) fällt das Patent nicht mal unter das FRAND-Prinzip.
Eigentlich ist somit die komplette überschrift schonmal doppelt falsch, ebenso der beginn des 2. Absatzes. Bitte korrigieren !
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]