> > > > Yahoo CEO Scott Thompson stolpert über Lebenslaufaffäre

Yahoo CEO Scott Thompson stolpert über Lebenslaufaffäre

Veröffentlicht am: von

yahoo-neuDer kalifornische Suchmaschinenanbieter Yahoo hat gestern bekannt gegeben, dass Ross Levinshohn die Position des Interim-CEOs übernehmen werde, nachdem der ehemalige CEO Scott Thompson nach vier Monaten im Amt das Unternehmen verließ. Ebenfalls werde Fred Amoroso den Vorsitz des Aufsichtsrats übernehmen.

Das Ausscheiden von Scott Thompson kommt nicht überraschend, nachdem er vom Yahoo-Großaktionär Daniel Loeb beschuldigt wurde, ungerechtfertigt einen Bachelor-Abschluss in Computerwissenschaften in seinem Lebenslauf aufzuführen. Thompson erklärte gegenüber einigen Yahoo-Mitarbeitern, dass der Fehler von der Headhunter-Firma Heidrick and Struggles begangen worden wäre, während sie Thompson für eine Position bei Ebay geworben hätten. Die Firma widersprach dieser Darstellung und teilte dem Aufsichtsrat von Yahoo mit, dass man im Besitz eines Lebenslaufs von Scott Thompson wäre, der eindeutig den Abschluss enthalten würde.

Darüber hinaus verlor Thompson den Rückhalt bei den Yahoo-Mitarbeitern. Einige Manager und Software-Ingenieure hätten einigen Berichten zufolge den Aufsichtsrats gebeten, Thompson zu kündigen. Die Pressemitteilung vom Sonntag gibt über den genauen Vorgang keine Auskunft. Lediglich die fehlende Formel, dass man ihm alles Gute für die berufliche Zukunft wünsche, lässt auf einen unternehmensinternen Unmut schließen.

Der Wechsel der Unternehmensspitze kommt für das kalifornische Internetunternehmen zu einer Zeit des Umbruchs. Im April diesen Jahres erfasste eine Umstrukturierungswelle den Suchmaschinenbetreiber, bei der 2000 Mitarbeiter entlassen wurden, unter ihnen der verantwortliche Produktmanager Blake Irving; zusätzlich wurden 50 Dienste eingestellt. Als Gewinner geht der Hedgefund-Manager Daniel Loeb hervor, der für sich und den von Loeb nominierten Michael Wolf und Harry Wilson Sitze in Yahoos Aufsichtsrat sichern konnte.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1170
Er ist nicht nur zurückgetreten wegen der Sache mit dem Titel sondern weil er letzte Woche die Krebs- Diagnose bekommen hat.
#2
customavatars/avatar132697_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
München
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 432
Ich würde vorschlagen nochmal korrektur zu lesen ;)
#3
customavatars/avatar3490_1.gif
Registriert seit: 29.11.2002
Todesstern
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 499
Zitat HLK;18878990
Ich würde vorschlagen nochmal korrektur zu lesen ;)


ja, bitte :wink:
#4
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2319
war bei den berichten in den letzten wochen aber abzusehen...
#5
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 814
Der einzige Eintrag in Google für "Untergeschicken " ist diese News hier. ;)
Guckt euch den letzten Satz besser noch mal an.
#6
customavatars/avatar45825_1.gif
Registriert seit: 25.08.2006
Berlin
[online]-Redakteur
Beiträge: 456
danke für die hinweise: Lion ist zwar recht clever und bewahrt vor so manchem Fehler, aber manchmal schießt die rechtschreibhilfe übers ziel hinaus… #ascheaufmeinhaupt
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]