> > > > Yahoo CEO Scott Thompson stolpert über Lebenslaufaffäre

Yahoo CEO Scott Thompson stolpert über Lebenslaufaffäre

Veröffentlicht am: von

yahoo-neuDer kalifornische Suchmaschinenanbieter Yahoo hat gestern bekannt gegeben, dass Ross Levinshohn die Position des Interim-CEOs übernehmen werde, nachdem der ehemalige CEO Scott Thompson nach vier Monaten im Amt das Unternehmen verließ. Ebenfalls werde Fred Amoroso den Vorsitz des Aufsichtsrats übernehmen.

Das Ausscheiden von Scott Thompson kommt nicht überraschend, nachdem er vom Yahoo-Großaktionär Daniel Loeb beschuldigt wurde, ungerechtfertigt einen Bachelor-Abschluss in Computerwissenschaften in seinem Lebenslauf aufzuführen. Thompson erklärte gegenüber einigen Yahoo-Mitarbeitern, dass der Fehler von der Headhunter-Firma Heidrick and Struggles begangen worden wäre, während sie Thompson für eine Position bei Ebay geworben hätten. Die Firma widersprach dieser Darstellung und teilte dem Aufsichtsrat von Yahoo mit, dass man im Besitz eines Lebenslaufs von Scott Thompson wäre, der eindeutig den Abschluss enthalten würde.

Darüber hinaus verlor Thompson den Rückhalt bei den Yahoo-Mitarbeitern. Einige Manager und Software-Ingenieure hätten einigen Berichten zufolge den Aufsichtsrats gebeten, Thompson zu kündigen. Die Pressemitteilung vom Sonntag gibt über den genauen Vorgang keine Auskunft. Lediglich die fehlende Formel, dass man ihm alles Gute für die berufliche Zukunft wünsche, lässt auf einen unternehmensinternen Unmut schließen.

Der Wechsel der Unternehmensspitze kommt für das kalifornische Internetunternehmen zu einer Zeit des Umbruchs. Im April diesen Jahres erfasste eine Umstrukturierungswelle den Suchmaschinenbetreiber, bei der 2000 Mitarbeiter entlassen wurden, unter ihnen der verantwortliche Produktmanager Blake Irving; zusätzlich wurden 50 Dienste eingestellt. Als Gewinner geht der Hedgefund-Manager Daniel Loeb hervor, der für sich und den von Loeb nominierten Michael Wolf und Harry Wilson Sitze in Yahoos Aufsichtsrat sichern konnte.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1108
Er ist nicht nur zurückgetreten wegen der Sache mit dem Titel sondern weil er letzte Woche die Krebs- Diagnose bekommen hat.
#2
customavatars/avatar132697_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
München
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 428
Ich würde vorschlagen nochmal korrektur zu lesen ;)
#3
customavatars/avatar3490_1.gif
Registriert seit: 29.11.2002
Todesstern
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 490
Zitat HLK;18878990
Ich würde vorschlagen nochmal korrektur zu lesen ;)


ja, bitte :wink:
#4
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2326
war bei den berichten in den letzten wochen aber abzusehen...
#5
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 775
Der einzige Eintrag in Google für "Untergeschicken " ist diese News hier. ;)
Guckt euch den letzten Satz besser noch mal an.
#6
customavatars/avatar45825_1.gif
Registriert seit: 25.08.2006
Berlin
[online]-Redakteur
Beiträge: 457
danke für die hinweise: Lion ist zwar recht clever und bewahrt vor so manchem Fehler, aber manchmal schießt die rechtschreibhilfe übers ziel hinaus… #ascheaufmeinhaupt
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]