> > > > Apple und Samsung: Mediationsverfahren am 21. - 22. Mai

Apple und Samsung: Mediationsverfahren am 21. - 22. Mai

Veröffentlicht am: von

samsung

Seit rund einem Jahr befinden sich die Konzerne Apple und Samsung in einem Patentstreit. Warf Apple am Anfang Samsung vor, mit dem Galaxy Tab das Design des iPads kopiert zu haben (wir berichteten), konterte Samsung mit acht Patenten, die das iPhone verletzt haben soll (wir berichteten). Auf Anweisung des Gerichtes steht nun beiden Unternehmen ein Mediationsverfahren bevor, welches für den 21. und 22. Mai in San Francisco geplant ist.

An diesen Terminen sollen sich die CEOs Tim Cook (Apple) und Gee-Sung Choi (Samsung) in Begleitung von mehreren Anwälten einigen. Die Rolle des Mediators, welcher zwischen den beiden Parteien vermitteln soll, übernimmt der Patentrichter Jospeh J. Spero. Sollten die Verhandlungen eine für beide Unternehmen akzeptable Lösung hervorbringen, könnte der Patentstreit zwischen Apple und Samsung schon bald ein Ende finden.

apple logo

Den Anstoß für das gemeinsame Treffen der beiden CEOs veranlasste die Richterin Lucy Koh. Sie gab beiden Parteien 90 Tage Zeit, sich auf einen Zeitpunkt für ein klärendes Zusammenkommen zu einigen. Knapp 43 Tage später legten sich die Konzerne nun auf die genannten Tage fest.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar77843_1.gif
Registriert seit: 21.11.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 138
hoffentlich hat der ganze zirkus dann mal ein ende!
#2
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Nachdem es fast anderthalb Monate gedauert hat, sich gemeinsam auf einen Termin festzulegen, werden sie in diesen zwei Tagen ganz sicher eine Einigung im Patentstreit erzielen.
#3
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2934
Genau, denn 2,5 Minuten nach diesem Treffen werden sie noch schnell per Telefon vereinbaren in der Zukunft besser zusammen zu arbeiten um dann 3s später zu fusionieren. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]