> > > > Telekom will ins Kabelnetz von Tele Columbus einsteigen

Telekom will ins Kabelnetz von Tele Columbus einsteigen

Veröffentlicht am: von

telekom2Die Deutsche Telekom hat mit den Kabelanbietern im Bereich des Internets eine harte Konkurrenz, aber das Unternehmen will sich laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters in diesem Bereich neu positionieren. So soll die Telekom an einer Übernahme des Kabelanbieters Tele Columbus interessiert sein. Das Kabelnetz von Tele Columbus erreicht zurzeit etwa 2,1 Millionen Haushalte und ist vor allem in den Bundesländern Hessen, Nordrhein-Westfahlen und in Ostdeutschland vertreten. Neben der Telekom sind aber auch die beiden Kontrahenten Kabel Deutschland und Unitymedia an einer Übernahme interessiert und somit scheint der Deal für die Deutsche Telekom noch nicht in trockenen Tüchern zu sein.

Eine Übernahme von Tele Columbus ist nur möglich, da das Unternehmen bereits vor rund zwei Jahren kurz vor der Insolvenz stand und die Schulden aktuell bei rund 600 Millionen Euro liegen. Damit würde der Käufer des Unternehmens auch gleichzeitig die Schulden übernehmen und es bleibt für die Zukunft fraglich, ob das Kabelnetz von Tele Columbus jemals Gewinn abwerfen wird. Ebenfalls unklar ist bisher, ob bei einer Übernahme überhaupt das Bundeskartellamt zustimmen würde.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar133551_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Matrose
Beiträge: 14
Super... jetzt wo ich wohl bald umziehen werde wird dieser §?&$%verein endlich von einer wenigstens etwas kompetenteren Firma übernommen. Bleibt mir nur, das Beste für alle anderen TC-Kunden zu hoffen denn ich hatte z.B. kaum eine andere Möglichkeit als mich dort anzumelden und der Service ist echt ne Zumutung.
#2
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Ja hoffentlich, ich muss schon seit Wochen mich mit Webstick und Handy begnügen.
Scheißverein, hoffentlich wird da ja was getan.
Ich kann meine Wut gar nicht in eine gute Sprache fassen bzw. sie ausreichend zum Ausdruck bringen.
*kotz*
#3
customavatars/avatar14364_1.gif
Registriert seit: 15.10.2004
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3454
Ich war da mal vor Jahren Kunde. Gut das ich mich mit denen nicht mehr rum ärgern muss.
#4
customavatars/avatar43164_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006
Halle (Saale)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1999
Bin seit etwa einem Jahr dort Kunde (war der einzige Anbieter, der uns im 11. Stock definitiv mit DSL versorgen konnte) und hatte bisher keine Probleme. Selbst ein Modemtausch lief reibungslos ab. Probleme kann man bei allen Anbietern bekommen (hatte selbst genug mit GMX).
#5
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1987
Wir haben hier Tele Columbus Zwang, da die Wohnungsgesellschaft einen Vertrag mit denen hat und die Haushalte automatisch damit versorgt werden.

Kann nichts schlechtes sagen, die haben jahrelang die digitalen Sender kostenlos eingespeist.

Allerdings sind die 90€ für ein CI Modul eine frechheit.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]