> > > > Google verdient mehr mit dem iPhone als mit Android

Google verdient mehr mit dem iPhone als mit Android

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google100Der momentan in einen Patentstreit verwickelte US-Internet-Konzern Google hat mit Android ein eigenes Betriebssystem für Smartphones und Tablets auf dem Markt. Wie nun am Rande des laufenden Gerichtsprozesses mit dem IT-Konzern Oracle durch einen britischen Journalisten herausgefunden wurde, verdient Google die größten Einnahmen im Mobile-Sektor nicht durch Android. Stattdessen nimmt das Unternehmen einen wesentlich größeren Teil durch Apples iPhone, respektive iOS ein.

So hat Google seit dem Start von Android im Jahr 2008 rund 550 Millionen US-Dollar als Einnahmen verzeichnen können. Im gleichen Zeitraum verdiente das für die gleichnamige Suchmaschine bekannte Unternehmen etwa das Vierfache dieses Umsatzes durch Apples iOS-Betriebssystem. Zurückzuführen ist dies auf die in der Apple-Software verwendeten Web-Dienste von Google - wie beispielsweise das Browser-Suchfeld oder die Karten-App. Ein weiterer Grund, warum die jeweiligen Einnahmen eine derart große Differenz aufweisen, stellt das Konzept von Android dar. So müssen Hersteller, welche Android als Betriebssystem auf ihren Smartphone-Modellen einsetzen, keine Lizenzgebühren für die Nutzung zahlen. Geld verdient Google demnach nur durch den Werbesektor, welcher auf iOS und Android jedoch nahezu gleich stark vertreten ist.

Google iPhone_Umsatz2

Insgesamt stellen die neuen Informationen rund um Googles Geschäftsmodell nur einen kleinen Ausschnitt eines gesamten Systems dar. So kassiert beispielsweise auch Apple Gebühren dafür, dass ein Google-Suchfeld im Safari-Browser unter iOS zum Einsatz kommt.

Social Links

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 31.12.2011

Matrose
Beiträge: 14
Das ist ein geben und nehmen und so sollte das ja auch laufen. Bin dennoch Android Fanboy :)
#2
customavatars/avatar6588_1.gif
Registriert seit: 21.07.2003
Binzen
Hauptgefreiter
Beiträge: 254
Am ende verdienen alle etwas ist doch ok Microsoft verdient mit Android ja auch mehr als mit WP.
#3
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6990
Mit WP verdient ja eigentlich auch niemand was :fresse:
Was ich an sich schade finde. Ich habe auf Android gesetzt und bereue es teilweise.
Würde ich nicht mein Handy benutzen, bis es auseinanderfällt, wäre das die Chance für WP gewesen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Computex: AMD mit Live-Pressekonferenz zu neuen A-Series-APUs und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD gibt per Investor-Mitteilung bekannt, dass man von der Computex in diesem Jahr eine Live-Pressekonferenz übertragen wird. Diese findet am 1. Juni um 10:00 Uhr morgens CST, also 18:00 Uhr unserer Zeit statt. Die Themen der Pressekonferenz werden natürlich nicht konkret genannt, allerdings... [mehr]

Amazon Prime Now: Lieferung in Berlin innerhalb einer Stunde

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon lässt in Berlin Prime Now an den Start gehen: Besteller können dort ihre Lieferungen nun bereits innerhalb einer Stunde erhalten. Alternativ lässt sich ein Lieferungsfenster innerhalb der Uhrzeiten von 8 Uhr morgens bis 12 Uhr abends einrichten. Der Zeitrahmen sollte dann zwei Stunden... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]