> > > > Foxconn kauft sich bei Sharp ein

Foxconn kauft sich bei Sharp ein

Veröffentlicht am: von

foxconnt3iDer Auftragsfertiger Foxconn ist in der letzten Zeit vor allem für seine Produktion der verschiedenen Apple-Geräte bekannt geworden. Wie nun das Unternehmen selbst meldet, steigt Foxconn beim japanischen Elektronikkonzern Sharp ein. Ziel dieses Schrittes ist es, dass der südkoreanische Hersteller Samsung keine alleinige Macht mehr besitzt, sondern Unternehmen wie zum Beispiel Apple auf verschiedene Zulieferer zurückgreifen können. Auf der anderen Seite entsteht dadurch natürlich mehr Konkurrenzkampf und dadurch könnte Apple versuchen, die Preise der einzelnen Bauteile weiter nach unten zu drücken. So soll nämlich auch Apple an dem Deal mitgewirkt haben, um sich langfristig von Samsung als Zulieferer zu lösen. Dies ist aber bisher nur reine Spekulation und wird sich um Laufe der Zeit erst noch zeigen müssen.

Der Auftragsfertiger erwirbt laut ersten Informationen rund 10 Prozent Anteile und legt dafür 66,5 Milliarden Yen, also umgerechnet etwa 600 Millionen Euro auf den Tisch. Außerdem werden rund 50 Prozent der Produktion in einer Sharp-Fabrik in Sakai übernommen. Dadurch erreicht Foxconn in dieser Produktionsstätte einen Anteil von 46,5 Prozent und dieser fällt identisch zu den Anteilen von Sharp aus. Die restlichen Anteile liegen aktuell noch bei Sony.

Natürlich erhofft sich Sharp von diesem Schritt ebenfalls ein paar Vorteile. Denn das Unternehmen leidet, wie viele andere Hersteller auch, an einer Überkapazität der LCD-Produktion und die Produktionshalle in Sakai war zuletzt nur etwa zur Hälfte ausgelastet. Durch den Verkauf einiger Anteile soll sich dies aber ändern, denn dadurch soll in Zukunft wieder mehr Displays an Apple geliefert werden und somit natürlich auch wieder Gewinne erzielt werden. Ob dieser Schritt auch wirklich mit Erfolg gekrönt sein wird, wird sich aber erst noch zeigen müssen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
Ergibt Sinn, die Apple-Glotze soll ja auch Sharp Displays bekommen, oder?
#2
Registriert seit: 24.01.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 178
"südkoranische" lol
#3
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2697
Wo ist das Copyright by apple inc logo?
Sry aber der Artikel hier ist recht dämlich formuliert. Muss wirklich in jedem 2ten Satz Apple in irgend einem Zusammenhang erwähnt werden? Foxconn war schon bevor es Iphones gab ein grosser Auftragsfertiger für Elektronik. Vor allem Mainboards. Ein wenig Hintergrundwissen würde ausserdem zeigen, dass fast sämtliche Mainboards und Grafikkarten bei Foxconn produziert werden. Steht sogar auf den meisten drauf.
Um das mal zu veranschaulichen ein Wikipedia-Zitat:
"Foxconn ist einer der größten Hersteller von Elektronik- und Computerteilen weltweit. Als Auftragshersteller produziert das Unternehmen unter anderem für Hewlett-Packard, Dell sowie Apple. Der Konzern produziert im Auftrag auch die Spielekonsolen Nintendo DS, Wii, Xbox 360 und die PlayStation."
Auf meinem Asusboard steht ebenfalls Foxconn drauf. Und ich würde meinen auch mein Handy wurde bei Foxconn zusammengesetzt.

@t: Ist es mode sich bei Sharp einzukaufen? Ist ja toll, wenn man dadurch die Auslastung steigern kann aber der Wirtschaft tut das bestimmt nicht gut. Wenn Foxconn von Samsung langsam unabhängig wird werden die doch immer aufgeblasener und irgendwann passiert mit Foxconn das was mit TSMC gerade passiert. Grösster Auftragsfertiger alles in-house und wenn was nicht geht, geht gar nix mehr. Eine breite Abstüzung ist auch für ein so riesen Unternehmen nicht schlecht, auch für uns Kunden. Was wenn Samsung ihre Forschung zurückfahren muss, weil die Gewinne nicht mehr stimmen... Mal sehen wie sich das da drüben noch entwickelt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]