> > > > TSMC setzt 28nm-Produktion aus

TSMC setzt 28nm-Produktion aus

Veröffentlicht am: von

tsmc logoDas Unternehmen TSMC ist vor allem für seine Chipproduktion bekannt. Viele bekannte Chipentwickler lassen ihre Halbleiterprodukte bei TSMC produzieren, da es wohl günstiger ist einen fremden Hersteller damit zu beauftragen, als selbst entsprechende Fabriken und Fachwissen aufzubauen. Wie nun aber bekannt wurde, soll der Chiphersteller die Produktion seiner 28-nm-Chips zwischenzeitlich gestoppt haben. Angeblich soll die Ursache für den Produktionsstopp aber nicht die Ausbeute sein, sondern das Unternehmen möchte wohl einige unbekannte Änderungen am Herstellungsprozess vornehmen. Die Produktion soll zwar bereits wieder Ende März wieder auf dem identischen Niveau sein, wie vor der gestoppten Produktion aber trotzdem hat das Unternehmen wohl in den letzten Wochen oder Tagen wertvolle Produktionszeit einbüßen müssen. Noch ist nicht bekannt, ob nach den vorgenommenen Änderungen auch die Ausbeute an 28-nm-Chips verbessert werden kann.

Sollte es wirklich zu einem kompletten Produktionsausfall gekommen sein und auch keine zum Teil bearbeiteten Wafer mehr auf dem Band liegen, so könnte nach ersten Schätzungen erst wieder im Juni mit funktionieren Chips aus dem 28-nm-Prozess gerechnet werden. Dies ist aber bisher von TSMC noch nicht bestätigt worden.

Ebenfalls unbekannt ist bisher, welche Auswirkungen der Produktionsstopp für die beiden Grafikunternehmen NVIDIA und AMD hat. Denn beide Unternehmen sind auf die Chips aus dem 28-nm-Prozess angewiesen, da AMD bereits entsprechende Grafikkarten im Handel hat und NVIDIA wohl bald folgen wird. Ob es durch den Produktionsausfall zu Lieferengpässen der neuen Grafikkartengenerationen kommen wird, wird sich wohl erst in den kommenden Wochen zeigen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
ui ... ich sehe steigende Preise >_>
#2
customavatars/avatar63322_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1250
Info ist schon seit ne Woche draußen :fresse:

http://semiaccurate.com/2012/03/07/tsmc-suddenly-halts-28nm-production/
#3
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3211
AHHH GTX 580 Phantom für 333€. Shit, ich bräucht aber nen größeres Netzteil. FUCK!

Ähhhh ja, blöd gelaufen für TSMC.
#4
customavatars/avatar342_1.gif
Registriert seit: 17.07.2001

Flottillenadmiral
Beiträge: 4771
Zitat Jousten;18582220
AHHH GTX 580 Phantom für 333€. Shit, ich bräucht aber nen größeres Netzteil. FUCK!

Ähhhh ja, blöd gelaufen für TSMC.


alles klar bei dir?:hmm:
#5
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6937
Ja steigende Preise wie bei den HDD´s ....
Einglück das ich mit meiner hd6970 zufrieden bin.
#6
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Als ich das hier gelesen habe, habe ich meine HD 5770 gestreichelt und ihr einen Kuss gegeben.
#7
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Ganz nebenbei. Ich bin der Meinung dass die Yields schuld sind.

Die werden sicher nicht pausiern um die Decke neu zu streichen.
#8
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Die 28nm-Oberklasse, selbst die HD 7800 noch eingeschlossen, ist aktuell ohnehin noch zu teuer, gerade weil im letzten Jahr Karten wie die GTX 560 Ti und HD 6950 ab 200 Euro zu kriegen waren.

Steigende Preise durch einen temporären Produktionsstop werden hier wohl nicht gerade förderlich sein.

Ich persönlich werde mit meiner HD 6970 bis zur HD8000er Generation ausharren und jeder, der eine halbwegs aktuelle Grafikkarte hat, kann ebenfalls noch abwarten.

Zu den aktuellen Preisen werden wohl im Wesentlichen Enthusiasten zuschlagen, zumal man die GTX 580 jetzt gerade recht günstig bekommt, wenn sie den 28nm-Chips in Sachen Energieeffizienz auch deutlich unterliegen mag...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]