> > > > Western Digital schließt Hitachi Übernahme ab und wird weltgrößter HDD-Hersteller

Western Digital schließt Hitachi Übernahme ab und wird weltgrößter HDD-Hersteller

Veröffentlicht am: von

wd new_2009Im letzten Jahr kündigten die Amerikaner an, den japanischen Hersteller von Festplatten und Speichersystemen, Hitachi Global Storage Technologies, übernehmen zu wollen. Ende 2011 stimmte auch die EU-Kommission der Übernahme zu, gab Western Digital allerdings die Bedingung mit auf den Weg, mehrere seiner Fabriken verkaufen zu müssen. Damit soll sichergestellt werden, dass der Wettbewerb im Storage-Markt erhalten bleibt und keinen Schaden auf Kosten von Western Digitals Mitbewerbern - vorrangig Seagate - nimmt. Mit der Zustimmung der Kalifornier zu dieser Bestimmung konnte man nun Vollzug melden.

Zu einem Preis von 4,8 Milliarden US-Dollar übernimmt Western Digital Hitachi Global Storage Technologies komplett. Davon werden 3,9 Milliarden US-Dollar in bar bezahlt und der Rest in 25 Millionen Aktien. 2,5 Milliarden US-Dollar davon werden mit einem 5-jährigen Kredit finanziert. Hitachi Global Storage Technologies ging 2003 aus einer Fusion von Hitachi und IBMs Storage-Sparte hervor und verlor zuletzt immer weiter Marktanteile. Von ehemals 17 % sind heute nur noch rund 10 % vorhanden. Western Digital hält derzeit selbst etwa 40 % vom Markt und wird demnach zusammen mit Hitachis Anteilen der größte Produzent von Festplatten der Welt. Western Digital und deren Hauptkonkurrent Seagate halten zusammen mehr als 70 % des HDD-Marktes.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 12.10.2008

Obergefreiter
Beiträge: 85
Der Kapitalismus nimmt langsam aber sicher Endformen an - Es kann nur einen geben!
#2
Registriert seit: 24.05.2009
82335
.
Beiträge: 799
Ich stelle mir gerade 3,9 Milliarden US$ in Bar vor mir vor .... :)
#3
customavatars/avatar6365_1.gif
Registriert seit: 02.07.2003
Benztown
IT-Kernel
Beiträge: 1215
Zitat DaMueller;18556620
Ich stelle mir gerade 3,9 Milliarden US$ in Bar vor mir vor .... :)

daran musste ich auch denken... :D

Aber ein bisschen schlecht finde ich diese Verklumpung schon - hoffentlich fallen Festplattenpreise jemals wieder! ;)
#4
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2841
In 1$ nötchen gibt das über 2mio qubikmeter geld. Das ist ein würfel mit einer kantenlänge von knapp ri130m...
Ich denke mit bar ist überweisung gemeint und nicht bar auf die kralle. EC karten gelten auch als bar. Nicht bar währe per kredit(karte) oder mit gegenleistungen ala aktien o.ä.

Ich finds zwar gut wenn sich firmen zusammenenraufen und dadurch stabiler werden. Aber in diesem fall droht wohl ein monopol. Zwei global player sind zu wenig. Wer ist denn sonst noch auf dem markt?
#5
Registriert seit: 18.11.2001
Solingen
Bootsmann
Beiträge: 679
Was an den Zusammenschlüssen gut sein soll kann ich nicht verstehen. Jetzt sind es nur noch Seagate, Western Digital und ein ungleicher Dritter namens Thosiba.
Die erste Maßnahme der Zusammenschlüsse war doch die Kürzung der Garantie für Festplatten. Das ist doch eigentlich ein klares Zeichen.

Und warum sollten die Preise wieder fallen wenn die Nachfrage trotz hoher Preise relativ konstant bleibt ? Davon können die DRAM Hersteller nur träumen, endlich kaum noch Wettbewerb.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]