> > > > Seagate profitiert von Flutkatastrophe in Thailand

Seagate profitiert von Flutkatastrophe in Thailand

Veröffentlicht am: von

seagateAufgrund seiner günstigen Standortfaktoren - das Gelände liegt etwas erhöht - schaffte es der Festplattenhersteller Seagate wieder als Marktführer im Bereich der Festplatten aus der Flutkatastrophe in Thailand hervorzugehen. Dies geschah im letzten Quartal vergangenen Jahres, so IHS iSuppli. Seagate verdränge damit den Hersteller Western Digital von der Position des Marktführers.

Allgemein ging das Interesse am Markt der Festplatten zurück, was auf die angestiegenen Preise zurückzuführen ist. Jedoch steigerte Seagate seinen Marktanteil im Zeitraum zwischen Oktober und Dezember 2011 von 29 auf 38 Prozent. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum 46,9 Million Festplatten verkauft. Der ehemalige Marktführer brach dabei mit seinen  Verkaufszahlen um 51 Prozent ein und auch beim Marktanteil musste er zehn Prozent einbüßen. Eine Stabilisierung des Festplattenmarktes wird jedoch frühestens im dritten Quartal diesen Jahres erwartet, da die Schäden in Thailand sehr schwerwiegend sind. Weiterhin wird es laut Prognosen noch bis zum Jahre 2014 dauern, bis sich die Festplattenverkäufe wieder normalisiert haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar132482_1.gif
Registriert seit: 02.04.2010
Berlin
Matrose
Beiträge: 11
Das sehe ich auch so! Und 2020 heisst es, dass sie die volle Produktionskapazität wieder erreicht haben, und sich die Preise ab 2025 wieder normalisieren würden. Absolute Profitgier.
Solange dauert heute keine Schadensbeseitigung. In der Zeit haben andere Firmen komplett neue Werke hochgezogen.
#3
customavatars/avatar50376_1.gif
Registriert seit: 29.10.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 239
Immer leicht von außen rumzunörgeln. Dieser Habitus führt unsere Gesellschaft noch vor große Probleme.
#4
customavatars/avatar145933_1.gif
Registriert seit: 28.12.2010

Obergefreiter
Beiträge: 107
und wieder ist der normale Käufer der Idiot. Nur weil so ein paar großkotzige Bosse den Hals nicht voll genug haben können.
Heutzutage geht es nur noch um Geld, Menschen was ist das?! kann man das essen?
#5
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1593
Zitat heldi;18520967
Immer leicht von außen rumzunörgeln. Dieser Habitus führt unsere Gesellschaft noch vor große Probleme.


Leute die jeden Scheiß ohne Kritik fressen sind und waren schon immer das größte Problem einer Gesellschaft.
#6
Registriert seit: 04.11.2010
Karlsruhe
Obergefreiter
Beiträge: 76
Zitat Cool Hand;18521102
Leute die jeden Scheiß ohne Kritik fressen sind und waren schon immer das größte Problem einer Gesellschaft.


Leute, die derart absolute Sätze in die Welt setzen, dürfen auch auf Interpunktion achten. :lol:
#7
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8275
... kann gelöscht werden ...
#8
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Zitat IceTea666;18520739
Schwachsinn GELDMACHEREI die Schäden sind minimal im Vergleich der Einahmen die die Hersteller durch die völlig unnötig hohen Preise haben. Seagate sowie WD hätten OHNE VERLUST ! die Festplatten preise so lassen können wie sie waren


Wie kommste darauf? Quelle? Weißt du wie hoch der Schaden genau war usw.?
#9
customavatars/avatar43164_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006
Halle (Saale)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1944
Die Hersteller selbst müssen ja keine allzu großen Schäden haben, aber wenn die Zulieferer, Verkehrswege etc. stark betroffen sind, wirds auch eng.
Und Wenn doch starke Schäden waren/sind: Eine Fabrik mit Reinstraum ist auch nicht gerade billig.
#10
customavatars/avatar136017_1.gif
Registriert seit: 14.06.2010
Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 448
nja ich hab die bilder von den Fabriken gesehen.. da war nicht mehr viel los...;)
#11
Registriert seit: 14.09.2006
Raubling
Kapitänleutnant
Beiträge: 1916
Es geht wohl darum, daß die Infrastruktur gestört ist, da haben die Firmen jetzt auch keinen Einfluß drauf. Das zweite Problem ist, daß die Firmen passiv (Rohstoffpreise)und evtl. auch aktiv am Aktienmarkt hängen, das macht die Sache unkalkulierbar wegen diesen missratenen Spekulanten-Pack. Die Bewertung der Firmen bestimmt direkt Ihre Kreditwürdigkeit ohne das Zutun der Firmenbosse. Es ist (leider) die Schuld sehr oft nicht mehr in der Führungsebene zu suchen, sondern bei Spekulanten und den Banken.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]