> > > > Teilsieg: Apple setzt sich vor Gericht gegen Motorola durch

Teilsieg: Apple setzt sich vor Gericht gegen Motorola durch

Veröffentlicht am: von

rechtsstreitNach einigen Rückschlägen kann Apple wieder einen Gewinn im Patentstreit gegen Motorola verbuchen. Vor dem Landgericht I in München setzte man sich mit dem Patent, welches die Methode zum Lösen der Bildschirmsperre per Fingerbewegung beschreibt, gegen den Konkurrenten durch. Motorola verwenden "Slide-to-Unlock" auf einigen seiner Smartphones, das Tablet Xoom bleibt von diesem Urteil allerdings verschont, da hier eine Halbkreis-Bewegung vollzogen werden muss.

Apple hätte jetzt sogar die Möglichkeit ein Verkaufsverbot für die Smartphones von Motorola durchzusetzen. Es stellt sich allerdings die Frage nach der Relevanz auf dem deutschen Markt. Natürlich aber hat Apple nun einen Trumpf für die weiteren Gerichtsverhandlungen in der Hinterhand.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Ich verstehe nicht, wie man auf sowas Patent haben kann. Das Patentsystem muss echt mal überarbeitet werden, hemmt doch nur den technischen Fortschritt. Das sind doch alles nur Trivialpatente von Apple...
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29875
Aber nicht nur Apple kämpft mit Travialpatenten. Sie sind leider in den gesamten verstrickten Streitigkeit der rote Faden.
#3
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Und am Ende hat jeder gegen jeden Mindestens 4 Patente die ein verkaufsverbot erwirken, nur um dann ein Patentpending licnese crossing zu machen wo dann eh jeder alles haben kann.

Ich lass mir jetzt auch was patentieren.

Irgendwas was es gibt aber kein trottel draufgekommen ist.

3-Polige Akkus oder so.
#4
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1692
Das Landgericht in München ist eh nicht ernst zunehmen die nächsten instanzen werden erst intressant
#5
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
es wird der jenige gewinnen, der mehr geld für gerichtsverhandlungen hat, und nicht der jenige, der recht hat.
#6
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3308
Neeeeeiiiieeennn! Der der dem Richter mehr Spielzeug und Moneten schickt ;) :fresse:
#7
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Egal wer sie hat, solche Trivialpatente dürfen einfach nicht ausgestellt werden.
Schiebregler gibt es seit ewig, nur weil sowas plötzlich in Software umgesetzt ist ist es plötzlich eine schützenswerte Erfindung? (stark vereinfacht gesagt, aber ich denke ihr wisst was ich meine)
#8
customavatars/avatar82032_1.gif
Registriert seit: 09.01.2008
Erlangen
Stabsgefreiter
Beiträge: 312
ja, slide-to-unlock ist eindeutig eine erfindung von apple!
oh wait...
#9
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3308
Zitat Giovann!;18412438
ja, slide-to-unlock ist eindeutig eine erfindung von apple!
oh wait...


:lol:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]