> > > > Motorolas Übernahme durch Google wird erlaubt

Motorolas Übernahme durch Google wird erlaubt

Veröffentlicht am: von

google10012,5 Milliarden Dollar - das ist die Summe, die der amerikanische Konzern Google für die Übernahme von Motorola Mobility bezahlen will. Die Kartellbehörden aus Europa und den USA haben keine Einwände gegen die Übernahme des Mobilfunkherstellers durch den Riesen Google. Als offiziellen Grund nennt Google, dass der Kauf von Motorola „Android aufladen“ werde.

Eigentliche Hauptgründe für die Übernahme sind aber die 17.000 Patente und weitere 7.500 Patentanträge, die Motorola mitbringt. Dieser Zusammenschluss könnte dabei helfen, dass man sich mit dem Android Mobilbetriebssystem besser gegen Klagen von Apple wehren könne. Bei den Kartellbehörden ist man der Ansicht, dass die Übernahme keine Verzerrungen beim Wettbewerb mit sich ziehen wird. Sollte es jedoch dazu kommen, dass die Patente missbraucht werden, um sich eine Monopolstellung zu verschaffen, so würden die Behörden aber sofort einschreiten, um dies verhindern.

Auch der Softwaregigant Microsoft hat sich zu der Übernahme geäußert. Sie sehen die Prüfungen durch die Behörden als Erfolg, damit Standards und essenzielle Patente nicht missbraucht werden, um den freien Wettbewerb zu behindern.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3337
ollte es jedoch dazu kommen, dass die Patente missbraucht werden, um sich eine Monopolstellung zu verschaffen, so würden die Behörden aber sofort einschreiten, um dies verhindern


Das sollten die auch mal bei Apple machen...
Siehe Patent mit 4 runden ecken oder Slide to unlock -.-

Ansonsten ist das ne tolle sache, grade die Update Poltik wird bestimmt besser :D
#2
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Apple hat kein patent Missbraucht.

Die Haben das Patent Drauf und Fertig.
Hätte Samsung nur oben eine Kleine Ecke mehr gemacht und den Rahmen Silbern wäre dass gar nicht passiert.

Bei den Patentstreiterein interessiert nur OB DAS PATENT VERLETZT WURDE.
Nicht ob das Patent Rechtns ist.

Missbrauch von Patenten wäre es wenn ich bestimmte Technologien nicht oder nur Gegen extrem Überhöhte Gebühren anbiete.
Wobei mir das nicht einleuchtet, da eigentlich niemand gezwungen werden sollte seine Patente rauszugeben wenn er nicht will.

Dass Apple Direkt gegen Google vorgegangen ist dürfte jedoch eher Fatal sein.
#3
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 29126
Apple hat sich Gebrauchsmuster schützen lassen.

Und ja, man kann bei grundlegenden Patenten zur Lizenzierung gezwungen werden. Ob man will oder nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]