1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Marktforschung: Smartphones überholen PCs im Verkauf

Marktforschung: Smartphones überholen PCs im Verkauf

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news_newDer Smartphone-Markt wächst stetig. Dass viele Internet-Nutzer heute verstärkt Gebrauch von den kleinen Alles-Könnern machen, statt sich an den heimischen Computer zu setzen, zeigt auch eine neue Auswertung des Marktforschers Canalys.

Rund 488 Millionen Smartphones sollen die Hersteller im vergangenen Jahr verkauft haben. Diesem gegenüber stehen etwa 415 Millionen verkaufte Computer. Dabei beinhalten die Verkaufszahlen der PCs nicht nur reine Desktop-Systeme (112 Millionen), sondern auch Notebooks (210 Millionen), Netbooks (29 Millionen) und Tablets (63 Millionen).

Ein weiterer Trend zeichnet sich bei den Tablets ab. So stieg der Verkauf der flachen Touchscreen-Computer gegenüber dem Vorjahr um etwa 274 Prozent an. Die mit einem ähnlich großen Display ausgestatteten Netbooks finden hingegen immer weniger Anklang bei den Kunden, so dass hier der Verkauf um 25 Prozent einbrach. Dass der Trend immer mehr in Richtung Mobilität geht, zeigen auch die Absatzzahlen von Desktop-Systemen. So werden mittlerweile nahezu doppelt so viele Notebooks wie stationäre Tower-Lösungen verkauft.

Y430 red_back

Dass einige Hersteller besonders von dem starken Umschwung profitieren, liegt auf der Hand. So deckt beispielsweise der cupertinische Hersteller Apple mit iPhone und iPad Smartphone- und Tablet-Markt vollständig ab. Zudem spielt das Unternehmen mit seinen MacBooks auch im Notebook-Markt eine Rolle. So zeigten auch die Verkaufszahlen von iPhone (93 Millionen), iPad (40 Millionen) und Macs (18 Millionen), dass im Hauptquatier von Apple keine Katerstimmung herrschen sollte.

Ähnlich wie Apples Angebot gestaltet sich das Portfolio des koreanischen Herstellers Samsung. So bietet der Konzern neben Smartphones und Tablets auch Notebooks und andere PC-Komponenten an.
 

overview performance_20110302

Anders sieht das bei den reinen PC-Herstellern wie HP, Lenovo und Acer aus. Hier konzentriert man sich verstärkt auf den Computer-Markt, statt ernsthaft im Smartphone- und Tablet-Bereich mitzumischen. Ein nahezu gleiches Bild findet sich bei reinen Smartphone- und Tabet-Herstellern wie HTC oder Nokia