> > > > AMD schreibt rote Zahlen

AMD schreibt rote Zahlen

Veröffentlicht am: von

AMDNach einigen guten Quartalen ist AMD wieder in die roten Zahlen gerutscht. Zwar stieg der Umsatz im 4. Quartal 2011 um zwei Prozent auf 1,7 Milliarden US-Dollar, letztendlich aber wurde ein Verlust von 177 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Im Vorjahresquartal konnte AMD noch einen Gewinn von 375 Millionen US-Dollar verbuchen. Gründe für den Verlust seien hohe Abschreibungen bei der Produktionstochter Globalfoundries sowie Umbaukosten im Unternehmen. AMD hat ein wechselhaftes Jahr 2011 hinter sich - auch in der Führungsetage. Erst im Herbst hat Rory Read den Posten des CEO übernommen, nachdem er zuvor bei Lenovo für die Unternehmensführung verantwortlich war. Für das gesamte Geschäftsjahr 2011 gibt AMD einen Umsatz von 6,57 Milliarden US-Dollar an, ein Plus von 1,1 Prozent. Der Gewinn lag bei 491 Millionen US-Dollar und legte ebenfalls leicht zu (zuvor 471 Millionen US-Dollar).

amd2011q4-1

amd2011q4-2

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17218
Mit dem Grandios gefloppten Bulldozer wird das wohl auch die nächsten quartale nicht besser. (Das sage ich als amd sympathisant, siehe sig)

Honzu kommt noch das mad es trotz kleinerer chips nicht so wie nvidia versteht aus der graka sparte richtig geld zu ziehen
#2
customavatars/avatar65531_1.gif
Registriert seit: 06.06.2007
Schwaben
Leutnant zur See
Beiträge: 1184
??
der umsatz ist doch nicht eingebrochen, nur der gewinn, d.h. die ausgaben haben sich für amd erhöht

mfg thomas
#3
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4604
Nur was bringt gleichbleibender Umsatz ohne Gewinn ?
#4
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
Nur weil man in einem Quartal mal "rote Zahlen" schreibt ist das ja nit so schlimm. Aufs Jahr gesehen haben sie sich ja im Gegensatz zum Vorjahr verbessert.
Wenn in einem Quartal unverhältnismäßig viele Ausgaben zu verbuchen war, hat das ja erstmal nichts zu sagen.
#5
customavatars/avatar24154_1.gif
Registriert seit: 22.06.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5732
...und die Verlustabschreibung tut ihr übriges....
#6
customavatars/avatar7300_1.gif
Registriert seit: 28.09.2003

Bootsmann
Beiträge: 595
"Im Vorjahresquartal konnte AMD noch einen Gewinn von 375 Millionen US-Dollar verbuchen."

War nicht eine Neubewertung von Globalfoundries der Grund dafür? so was kann man ja auch nicht jedes Quartal machen xD
#7
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6252
Zitat GA-Thrawn;18287293
Mit dem Grandios gefloppten Bulldozer wird das wohl auch die nächsten quartale nicht besser.

Gleich zwei Fehler. Erstens, Bulldozer ist nicht gefloppt. Wie man sieht, wird er im Serverbereich, wofür er entwickelt wurde, angenommen. Dort kann er auch seine Stärken ausspielen. Das Servergeschäft scheint jedenfalls wieder zu wachsen bei AMD.

AMD Opteron™ 6200 Series Processor Family Wins the Linley Group Analysts’ Choice Award for Best Server Processor

Intel braucht hier dringend den 8-Kern SB-E, um auch im 2P Markt wieder konkurrenzfähig zu werden. Sie haben zwar noch Westemere-EX. Nur liegt der bezüglich Kosten jenseits von gut und böse und ist eigentlich für einen anderen Markt gedacht (siehe IBM).

Bulldozer für den Client Markt und was man davon hält, ist momentan vernachlässigbar. Das wird sich erst mit Trinity ändern.

Und zweitens, am aussagekräftigsten ist immer noch der operative Gewinn. Und der geht in die richtige Richtung. Der Rest sind Einmaleffekte. Was soll also die abfällige Bemerkung, dass es die nächsten Quartale nicht besser wird?


Zitat thomas_003;18287392
der umsatz ist doch nicht eingebrochen, nur der gewinn, d.h. die ausgaben haben sich für amd erhöht

Nicht direkt. Der operative Gewinn ging für Computing/Graphics von $91/$68 Mio in Q4/2010, über $149/$12 Mio in Q3/2011 bis zu $165/$27 in Q4/2011. Man erzielte also mehr operativen Gewinn in der Computing Sparte und zumindest mehr Gewinn gegenüber dem Vorquartal in der Graphics Sparte.

Man sollte nicht vergessen, wir reden hier über BILANZEN. Wenn da eine rote Zahl unterm Strich steht, heisst das noch lange nicht, dass das schlecht ist bzw man einen Verlust erwirtschaftet und weniger Kohle als zuvor hat. In Bilanzen fliessen schliesslich auch Faktoren ein wie die Reduzierung von Verbindlichkeiten und dergleichen ein.
#8
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17218
Zitat mr.dude;18289529
Gleich zwei Fehler. Erstens, Bulldozer ist nicht gefloppt. Wie man sieht, wird er im Serverbereich, wofür er entwickelt wurde, angenommen. Dort kann er auch seine Stärken ausspielen. Das Servergeschäft scheint jedenfalls wieder zu wachsen bei AMD.

AMD Opteron™ 6200 Series Processor Family Wins the Linley Group Analysts’ Choice Award for Best Server Processor

Intel braucht hier dringend den 8-Kern SB-E, um auch im 2P Markt wieder konkurrenzfähig zu werden. Sie haben zwar noch Westemere-EX. Nur liegt der bezüglich Kosten jenseits von gut und böse und ist eigentlich für einen anderen Markt gedacht (siehe IBM).

Bulldozer für den Client Markt und was man davon hält, ist momentan vernachlässigbar. Das wird sich erst mit Trinity ändern.

Und zweitens, am aussagekräftigsten ist immer noch der operative Gewinn. Und der geht in die richtige Richtung. Der Rest sind Einmaleffekte. Was soll also die abfällige Bemerkung, dass es die nächsten Quartale nicht besser wird?



Nicht direkt. Der operative Gewinn ging für Computing/Graphics von $91/$68 Mio in Q4/2010, über $149/$12 Mio in Q3/2011 bis zu $165/$27 in Q4/2011. Man erzielte also mehr operativen Gewinn in der Computing Sparte und zumindest mehr Gewinn gegenüber dem Vorquartal in der Graphics Sparte.

Man sollte nicht vergessen, wir reden hier über BILANZEN. Wenn da eine rote Zahl unterm Strich steht, heisst das noch lange nicht, dass das schlecht ist bzw man einen Verlust erwirtschaftet und weniger Kohle als zuvor hat. In Bilanzen fliessen schliesslich auch Faktoren ein wie die Reduzierung von Verbindlichkeiten und dergleichen ein.



die ist schon klar das amd grad im serverbereich eh wenige marktanteile hat und das bisschen ws jetzt dazukommt mit sb e wieder weg ist ?
wer den bulli im vorfeld als gamercpu mitpositioniert muss sich kritik gefallen lassen, das der X6 1090t schneller ist beoi games als jeder bulli ist dann der witz am ende..

jetzt könnte manm meinen die gpu sparte ist das lciht am ende des tunnels, aber mitnichten ,trotz kleiner chips verstehen sie es nicht wie nvidia aus den grakas dick gewinn zu ziehen..
#9
Registriert seit: 09.01.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 145
Ich denke die werden in der nächsten Periode wieder gewinn einfahren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Tesla: Solardach kann ab sofort vorbestellt werden

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

Tesla nimmt ab sofort Vorbestellungen für das Solardach entgegen. Wie das Unternehmen mitteilt, sei das Solardach eine Möglichkeit, um mehr Menschen zur erneuerbaren Energie zu bewegen. Tesla hat das Solardach vor etwa sieben Monaten erstmals angekündigt. Die ersten Dächer sollen in den USA... [mehr]