> > > > G.Skill eröffnet RMA-Service-Center in Europa

G.Skill eröffnet RMA-Service-Center in Europa

Veröffentlicht am: von

gskillVielen Lesern wird die Situation bekannt vorkommen, dass ein Bauteil während der Garantiezeit kaputt geht und die Garantieabwicklung meist kompliziert und langwierig abläuft. Dies möchte der Speicher- und SSD-Hersteller G.Skill aber nun ändern. Wie das Unternehmen heute via Pressemitteilung meldet, ist ab sofort in den Niederlanden ein neues RMA-Service-Center für Europa gebaut worden. Durch diesen Schritt soll nicht nur die Bearbeitung von Garantiefällen effektiver ablaufen, sondern auch die benötigte Zeit geringer ausfallen. So verspricht G.Skill, dass der Austausch eines defekten Produktes innerhalb von fünf Arbeitstagen geschehen soll und dadurch lange Wartezeiten der Vergangenheit angehören sollen.

Außerdem verspricht der Hersteller, dass alle ausgetauschten Artikel einer strengen Kontrolle unterzogen werden, so das bei der Lieferung des Austauschproduktes auch wirklich der Computer wieder einwandfrei funktioniert. Durch diese Qualitätssicherung soll vermieden werden, dass der Kunde ein fehlerhaftes Bauteil zugesendet bekommt und dadurch eventuell nochmals eine Wartezeit hinnehmen muss.

Zu guter Letzt erwähnt G.Skill nochmals ausdrücklich, dass alle Arbeitsspeicher-Module mit einer lebenslangen Garantie ausgeliefert werden und somit jederzeit durch einen Garantieanspruch gegenüber Hersteller ersetzt werden können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1748
Da sind die Lichter halt so laut....
#8
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4934
Ich denke auch wegen Rotterdam.

Solange sich das wirtschaftlich lohnt, und das tut es offenbar, eine gute Sache.
#9
customavatars/avatar92065_1.gif
Registriert seit: 23.05.2008
Niederlande
Oberbootsmann
Beiträge: 879
Bin schon durch ein Paar RMAs durchgegangen ... lieferadresse ist im Veldhoven, BTW
#10
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33272
Eine sehr willkommene Änderung :)
#11
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3244
Auch nach Holland kostet ein Päckchen schlappe 10€...
#12
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25449
Und nach Asien wie viel?

Ich bin froh das G.Skill diesen Schritt gegangen ist. Eine deutliche Verbesserung zum vorherigen Zustand! :)
#13
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 891
Ich musste meinen GSkill Ram schon mal in die RMA geben. Zum Glück lief das alles über den Händler ab. Aber das ist wirklich sehr gut zu wissen, dass nun auch "um die Ecke" ein Service Center ist. :)
#14
Registriert seit: 22.01.2005
Zweibruecken
Leutnant zur See
Beiträge: 1062
Ich wart jetzt schon seit fast 2 Monaten auf meine Ram Module aus der RMA.
Ich hoffe das das dann schneller geht.
#15
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 29137
Zitat Bzzz;18253496
Auch nach Holland kostet ein Päckchen schlappe 10€...


Dann nimm einen Maxibrief. Erfüllt die gleiche Aufgabe und kostet deutlich weniger. ;)
#16
customavatars/avatar120571_1.gif
Registriert seit: 29.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
Spricht für G.Skill, beim nächsten RAM kauf :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]