> > > > All-In-One-PCs: Markt soll bis 2014 deutlich wachsen

All-In-One-PCs: Markt soll bis 2014 deutlich wachsen

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news new Führten All-In-One-Computer lange Zeit ein Dasein im Hintergrund des PC-Marktes, wuchs das Geschäft mit den kompakten Geräten vergangenes Jahr um zirka 39 Prozent. So konnten 2011 insgesamt 14,5 Millionen Geräte ausgeliefert werden. Spitzenreiter unter den All-In-One-Geräten stellt dabei Apples iMac dar, welcher ganze 32,9 Prozent des AIO-Marktes für sich beansprucht. Direkt hinter Apple platziert sich Lenovo mit einem Marktanteil von 22,7 Prozent. Den Auslieferungswerten zufolge könnten die stylischen All-In-One-Geräte schon bald ernsthafte Alternativen zu üblichen Tower-PC-Systemen darstellen. Diesen Trend vermeldet auch das Branchenmagazin Bloomberg und betont, dass vor allem die Einfachheit der kompakten Computer viele Nutzer überzeugen würde. Demnach müsse der Kunde lediglich den Karton öffnen um alle nötigen Komponenten wie Rechner, Tastatur, Maus und Bildschirm direkt beisammen zu haben. Ein weiterer, sehr wesentlicher Aspekt sei allerdings auch das Design der in den Bildschirm integrierten Computer. Klobige Rechner, welche vermutlich weitaus mehr Platz in Anspruch nehmen würden, seien demnach „out“.

IMAC-Apple-AIO


Wie Bloomberg weiter berichtet, erwarte man bis 2014 ein Wachstum des All-In-One-Marktes auf bis zu 23,3 Millionen ausgelieferte Computer. Dies würde einem Wachstum von zirka 60 Prozent entsprechen. Durch das steigende Interesse von PC-Herstellern wie Lenovo und HP am Markt der Kompakt-Computer werden für die nächsten Monate zahlreiche neue Modelle erwartet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17372
wer sowas kauft ist mmn selbst schuld, ausser etwas palatzsparender hat sowas NUR nachteile, wenn man nen grösseren/besseren monitor möchte, geht nicht so gut, aufrüsten fehlanzeige....
#2
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 18378
Für viele reicht das aber auch aus.

Die meisten User wollen zwar einen Rechner, aber nicht, dass er Raum einnimmt. Daher sind solche Kisten für eben solche User genau das richtige.

So nen MiniPC ala Zotac AD10 macht auch was her, für Office und Internet und mal nen Minigame reicht er alle mal aus und MKVs gehen da auch drauf.

Für den geneigten Hardcoreuser ist das natürlich nichts, er geht aber auch gerne den Kompromiss ein, sich eben nen Tower hinzustellen.
#3
customavatars/avatar29279_1.gif
Registriert seit: 02.11.2005
Saarland
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1366
Wer seinen Computer nicht zum Zocken sondern zum Arbeiten und für Multimedia nutzt wird auch in der nächsten Zeit nicht weiter aufrüsten müssen.
Prozessorleistung, Ram, HDD Speicher, große Monitore - das alles ist mittlerweile weitaus größer/schneller/besser als es der Normaluser benötigt.
Wer braucht schon 6 oder gar 8 CPU Kerne? 8 GB Ram? 4TB Festplatten? 1.000 Watt Netzteile?
90% der Menschen, die einen PC benutzen sicher nicht. Und selbst wenn - das würde auch alles in so einen AIO reinpassen.

Ich als Ex-Hardcoreuser würde mir sowas holen wenn ich nicht auf einen Laptop angewiesen wäre und deswegen eben alles damit erledige.
#4
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17372
Zitat underclocker2k4;18175914
Für viele reicht das aber auch aus.

Die meisten User wollen zwar einen Rechner, aber nicht, dass er Raum einnimmt. Daher sind solche Kisten für eben solche User genau das richtige.

So nen MiniPC ala Zotac AD10 macht auch was her, für Office und Internet und mal nen Minigame reicht er alle mal aus und MKVs gehen da auch drauf.

Für den geneigten Hardcoreuser ist das natürlich nichts, er geht aber auch gerne den Kompromiss ein, sich eben nen Tower hinzustellen.


folgendes scenario (was ich mehr als einmal auf der arbeit erlebt habe)
jeamnd hat einen rechner, eigtl nur officetauglcih dank onboard graka ODER wegen des alters, dies reichte ihm eigtl, aber uaf einmal findet er gefallen an einem spiel.
Normalfall heute er geht hin und kauft eine neue graka und kanns damit super spielen (oder eben ne andere komponente die zu schwach ist).
Hat er son teil muss er das zigfache an geld fürn neuen pc ausgeben.
Mal ehrlich ist das sinnvoll nur um etas platz zu sparen ? zumal es mittlerweile so kleine schicke gehäuse gibt die man trotzdem aufrüsten kann..

Wenn ich mcih schon so einschränke, dann abern laptop, der hat dieselben nachteile aber erheblich mehr vorteile
#5
customavatars/avatar8439_1.gif
Registriert seit: 17.12.2003
Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 4232
ich hätte gerne so ein gerät, besonders die lenovo produkte find ich sehr gelungen.
die zeiten mit wakü, und oc sind schon lange vorbei bei mir. gezockt wird nur noch auf ps3 und 40" lcd.
und die meisten aio haben doch ohnehin ein display größer als 20".
da würde ich mein 17" nb schon gerne in rente schicken:coolblue:
#6
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5699
Zitat GA-Thrawn;18178894
folgendes scenario (was ich mehr als einmal auf der arbeit erlebt habe)
jeamnd hat einen rechner, eigtl nur officetauglcih dank onboard graka ODER wegen des alters, dies reichte ihm eigtl, aber uaf einmal findet er gefallen an einem spiel.
Normalfall heute er geht hin und kauft eine neue graka und kanns damit super spielen (oder eben ne andere komponente die zu schwach ist).
Hat er son teil muss er das zigfache an geld fürn neuen pc ausgeben.
Mal ehrlich ist das sinnvoll nur um etas platz zu sparen ? zumal es mittlerweile so kleine schicke gehäuse gibt die man trotzdem aufrüsten kann..

Wenn ich mcih schon so einschränke, dann abern laptop, der hat dieselben nachteile aber erheblich mehr vorteile


Ein derartiger Nutzer wird gar nicht über eine Grafikkarte nachdenken, weil er keine Ahnung hat, was das ist oder wo es hingehört. Geschweige denn, welche Grafikkarte gut ist.
#7
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17372
Zitat Kyraa;18179247
Ein derartiger Nutzer wird gar nicht über eine Grafikkarte nachdenken, weil er keine Ahnung hat, was das ist oder wo es hingehört. Geschweige denn, welche Grafikkarte gut ist.


du vergisst das die leute dann als erstes bekannte und freunde um rat fragen, da gibts immer wen mit ahnnug und der hilft ihm dann, baut ein usw ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]