> > > > Der Tablet-Markt boomt - über 2 Millionen Geräte 2011 in Deutschland verkauft

Der Tablet-Markt boomt - über 2 Millionen Geräte 2011 in Deutschland verkauft

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newEs ist noch gar nicht lange her, dass Apple das iPad auf den Markt gebracht hat. Doch dieses seit 2010 verfügbare Produkt war die Initialzündung für den beachtlichen Boom eines ganzen Marktsegments. Jetzt hat der Branchenverband BITKOM neue Zahlen vorgelegt, die belegen, dass Tablets zunehmend den Massenmarkt erobern.

Demnach werden in Deutschland 2011 voraussichtlich 2,1 Millionen Tablets verkauft werden - das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Absatzplus von ganzen 163 Prozent (2010 wurden 0,8 Millonen Tablets verkauft). Selbst die Schätzungen von BITKOM wurden deutlich übertroffen, im Frühjahr war man dort noch von 1,5 Millionen Geräten in 2011 ausgegangen. Längst bekommen Tablets ein beachtliches Stück vom Kuchen ab - mit 16 Prozent Marktanteil liegen sie bereits deutlich vor den Netbooks. Zu beobachten ist außerdem ein Preisrückgang. Im Durchschnitt sind die gekauften Tablets 2011 mit 534 Euro 8 Prozent günstiger als 2010.

BITKOM sieht eine rosige Zukunft für den Tablet-Markt. Für 2012 werden um 29 Prozent wachsende Verkaufszahlen erwartet, dann sollen 2,7 Millionen Tablets in Deutschland verkauft werden. Mit wachsender Produktanzahl und zunehmendem Konkurrenzkampf sollten auch die Preise weiter fallen.

Tablet_Computer_Absatz11_download

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar129797_1.gif
Registriert seit: 18.02.2010
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 4642
war selbst Besitzer eines I´Pad , was soll ich sagen nettes Spielzeug , nicht mehr und nicht weniger, dank aktuellen Smartphones und Notebooks , meiner Meinung nach recht überflüssig.
#2
customavatars/avatar94884_1.gif
Registriert seit: 13.07.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4355
Ich hatte auch kurz ein Ipad 2. Das hat mir irgendwie nicht zugesagt. Ich komme mit dieser Touch-Tastatur nicht zurecht. Außerdem fand ich das Display total mies.

Eine Kombination aus Notebook und Smartphone ist deutlich besser. :)
#3
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2051
Seh ich ähnlich.

Die Daseinsberechtigung von Tablets ist zu mir auch noch nicht wirklich durchgedrungen..
#4
customavatars/avatar78417_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
Bayern
Moderator
Drow Ranger
Beiträge: 12374
Habe auch ein Touchpad und benutze es eigentlich auch nur ab und zu zum rumspielen, wirklich brauchen tu ich es dank Smartphones und Laptop allerdings nicht.
#5
Registriert seit: 19.01.2005
Rödinghausen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4580
Naja, nutze mein EEE Pad schon ziemlich viel! Abends beim TV gucken zwischen durch nen bisel surfen ist schon angenehmer auf dem Pad, wie auf dem Galaxy s2.
Meine freundin hat dann meist noch den alten Laptop, weil sie auch lieber eine tastatur hat zum tippern.

Hab das ding jetzt seit Ende September und schon 4,5 Kindle Bücher darauf gelesen. Dafür find ich es klasse! Wenn ich unterwegs bin und langeweile hab (einkaufen mit freundin mal als bsp.) kann ich aufm handy nen paar seiten lesen und sobald ich dann zu hause bin, aufm tablet weiterlesen, nach automatischem Sync der seiten :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]