> > > > Electronic Arts erhält Abmahnung von Verbraucherzentrale

Electronic Arts erhält Abmahnung von Verbraucherzentrale

Veröffentlicht am: von

ea_logo_newDas von dem US-amerikanischen Publisher Electronic Arts entwickelte Shooter-Spiel "Battlefield 3" geriet unmittelbar nach dem Release in heftige Kritik, welche aktuell noch anhält. Grund dafür sind die Lizenzvereinbarungen der Pflicht-Software „Origin“, welche auf dem Rechner installiert sein muss, um Battlefield 3 spielen zu können. Dort räumte sich EA unter anderem ein, Daten vom Rechner des Nutzers zu sammeln und diese gezielt nutzen zu dürfen (wir berichteten). Wie nun offiziell auf der Website des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen nachzulesen ist, habe der Verband EA nun aufgrund unzureichender Kundeninformationen abgemahnt. Mangelnde Transparenz beim Kauf des Produkts und die weitgefassten Lizenzbedingungen der Zusatzsoftware Origin stellen dabei den Hauptkritikpunkt dar. So habe der Kunde keine Möglichkeit, vor dem Spiel zu erkennen, welche Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Spiel vorgesehen sind. Des Weiteren seien diese unverhältnismäßig weit gefasst, so dass nicht deutlich ersichtlich sei, welche Daten für welche Zwecke verwendet werden.

billen-pressekonferenz-datenschutz-2011-vzbv
(Gerd Billen - Vorstand des vzbv, "Mehr Datenschutz - weniger Stress")

Weitere Kritik übt der Bundesverband der Verbraucherzentralen an der mittlerweile gängigen Praxis, dass Lizenzvereinbarungen und AGBs erst bei der Installation des Games auf dem Rechner abgesegnet werden müssen. Dies ist nach Auffassung des vzbv deutlich zu spät. Vielmehr müsse man die Kunden bereits vor dem Kauf über entsprechende Lizenzbedingungen informieren und diese anschließend mit dem Kauf unterzeichnen lassen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 887
EA ist da nicht die einzige Firma... da könnte man auch gleich zum Rundumschlag ausholen und Apple, Microsoft und Konsorten mit einschließen. Oh, und wo wir grad bei unverhältnismäßigen Forderungen sind: Könnte sich die Verbraucherzentrale mal dazu überreden lassen, die Methoden von GEZ und GEMA zu untersuchen? :3
#2
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 492
Jawohl Shevchen! Da sagt jemand mal was richtig wahres! Die Gängster von der GEZ sind alles Verbrecher! Die sollten mal wirklich genauer unter die Lupe genommen werden! Aber du bist Deutschland sag ich dazu nur ^^ und von EA ist das so oder so eine sauerei gewesen was die sich da erlaubt haben! Gut das jemand da ist der da gegen vorgeht!
#3
customavatars/avatar165785_1.gif
Registriert seit: 30.11.2011

Matrose
Beiträge: 26
Diese Abmahnung hätte zu keinem Besseren Zeitpunkt kommen können,in Anbetracht des heute stattfindenden Gesprächs bei EA in Köln mit der Community.
Bin ja mal gespannt,was sie zu den Ganzen Vorwürfen zu sagen haben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]