> > > > Deutsche Internetnutzer verbringen die meiste Zeit auf Facebook

Deutsche Internetnutzer verbringen die meiste Zeit auf Facebook

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newWie der Hightech-Verband Bitkom unter Berufung auf eine Erhebung des Marktforschungsunternehmens comScore vermelden ließ, verbringen die deutschen Internetnutzer mehr als ein Viertel ihrer Online-Zeit bei Facebook oder Google. Vor allem die blauen Seiten des sozialen Netzwerkes sind Anlaufstelle Nummer eins. Demnach sollen die deutschen Internetnutzer im Schnitt 16,2 Prozent ihrer Online-Zeit im sozialen Netzwerk von Mark Zuckerberg verbracht haben. Ein Jahr zuvor waren es noch 4,1 Prozent. Auf Rang 2 der beliebtesten Aufenthaltsorte im Internet der Deutschen rangierte Google mit immerhin 12,3 Prozent. Dazu zählten allerdings nicht nur die Suchanfragen über die hauseigene Suchmaschine des Konzerns, sondern auch der E-Mail-Dienst, die Videoplattform Youtube und der Facebook-Konkurrent Google+. Weit abgeschlagen folgte auf Platz 3 Microsoft mit seinen Diensten Bing, MSN und Hotmail. Immerhin fünf Prozent ihrer Internetzeit sollen die deutschen Internetnutzer auf den Seiten des Softwaregiganten verbracht haben. Das Online-Auktionshaus Ebay brachte es auf 2,4 Prozent, United Internet mit seinen Portalen Web.de und GMX auf 2,1 Prozent und die Deutsche Telekom auf 1,4 Prozent.

Generell tummeln sich die deutschen Internetnutzer auf vielen unterschiedlichen Angeboten im Netz. Die größten 20 Anbieter können knapp über die Hälfte der Online-Zeit (51,3) auf sich vereinigen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
http://www.golem.de/1108/85572.html
#2
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
besser ists. wenn sich die armen facebook-zombies nicht selbst helfen können.
#3
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5654
Naja Zeit auf einer Seite verbringen und tatsächlich etwas darauf tun sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Ich hab Facebook immer im Hintergrund offen, aber das heißt nicht, dass ich stundenlang den Like-Button hämmere. Das gleiche mit google. Ich hab iGoogle als Startseite, wo gleich wichtige Nachrichten etc. vorn drauf stehen. Viele haben Google als Startseite und verbringen deshalb mehr oder weniger ungewollt Zeit auf der Seite ohne sie wirklich zu nutzen.
#4
Registriert seit: 21.02.2010
winnenden
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 462
ich hab auch facebook mit icq vernetzt bin aber eigentlich nie auf der seite weil ich die nur zum schreiben nutze.
#5
customavatars/avatar30247_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Bootsmann
Beiträge: 533
Ich bin da wie der Transporter...
Keine Namen !
Öffne niemals die Facebook Seite !

Hab kein Smartphone, kein Tablet, keine Social Network Anmeldung, kein Google oder Youtube Konto und das wird alles auch so bleiben. Wenn ich mit jemandem kommunizieren will ruf ich an oder komm vorbei.
#6
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1668
@eS#|vs.
+1
Sollte wirklich jeder so machen
#7
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
NRW
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 5530
@ Kyraa GLeiche Sachlage wie bei mir..

@ TheBigG Es gibt immernoch ICQ.

Nur find ichs schade das in der Statistik nur Internetseiten Aufgezählt sind..
#8
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10728
Hab mich vor Monaten mal bei FB angemeldet aber gucke da maximal einmal am Tag rein, gezwungenermaßen, weil meine Komilitonen und meine Vereinskollegen dort sehr viel absprechen. Sonst bin ich nicht up tp date.
Habe dort aber weder irgendwelche Informationen noch irgendwas anders persönliches niedergeschrieben. Mehr als einen falschen Namen hat Zuckerberg von mir also nicht =)

Ansonsten nutze ich es nicht.

Mein Youtube-Konto hab ich nur um dort dämliche Kommentare zu hinterlassen =)

Wenn ich mal so schätze, verbringe ich die hälfte meiner Onlinezeit MINDESTENS in diesem Forum hier =)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]