> > > > Staatstrojaner: Enthüllung durch den CCC eine Straftat?

Staatstrojaner: Enthüllung durch den CCC eine Straftat?

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newAuch knapp zwei Wochen nachdem sich der Chaos Computer Club (CCC) den sogenannten Staatstrojaner zur Brust genommen und die umstrittene Software als verfassungswidrig eingestuft hatte, ist die Debatte um die zweifelhafte Software, welche auf vorher manipulierten Rechnern Software nachladen und starten lässt, aber auch Zugriff auf die integrierte Kamera und Mikrofone ermöglichen soll, weiter. Doch während man in der letzten Woche noch die Frage nach der Verantwortung innerhalb der Politik lostrat, schiebt man den Schuh in diesen Tagen der Gegenseite zu. So geht nun aus einem Bericht der Mitteldeutschen Zeitung hervor, dass die Veröffentlichung des Quellcodes durch den Chaos Computer Club möglichwerweise rechtswidrig gewesen sei. In diesem Gutachten heißt es wörtlich: „Insgesamt erscheint es nicht ausgeschlossen, dass die Veröffentlichung des Quellcode eines sog. staatlichen Trojaners als Tathandlung einer Strafverteilung gemäß Paragraph 258 Strafgesetzbuch angesehen wird.

Ganz in Stein gemeißelt ist der Vorwurf aber noch nicht, schließlich ist nicht geklärt, inwieweit die Veröffentlichung der Codezeilen eine Veranlassung zu Selbstschutzmaßnahmen durch den Einsatz von Anti-Viren-Programme oder Firewalls darstellen könnte. Dies sei „unklar und richterlicher Bewertung vorbehalten“, heißt es weiter. „Die bislang bestehenden Präzedenzfälle lassen hierbei keine hinreichend sichere Prognose über eine Entscheidung der Rechtssprechung zu.

Wie man darüber entscheiden wird und wie das Thema rund um den Staatstrojaner weitergehen wird, bleibt abzuwarten.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Soho, feine Sache, feine Sache. Wir sollen also alles mit uns machen lassen. Kaum zu glauben, dass die Leute über die STASI gemeckert haben und jetzt sind sie genauso schlimm - wenn nicht sogar dreister!
#4
customavatars/avatar6588_1.gif
Registriert seit: 21.07.2003
Binzen
Stabsgefreiter
Beiträge: 259
Das könnte interessant werden, da der CCC sicherlich diesen schritt der "Gegenseite" bedacht hat (was man auch daran sieht das Beteiligte schon sagten das die Platten "in sicherheit" gebracht und "aufgeräumt" haben). Und an sehr Fachkompetenten Anwälten mangelt es ja auch nicht im Club Umfeld. Aber wahrscheinlich wird es die "Regierung" nicht darauf ankommen lassen, immerhin haben sie bisher mehrfach dank in solchen angelegenheiten den kürzeren gezogen, auch dank dem Club.
#5
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Bass!
Beiträge: 1498
Herrlich... wer gegen den die Politiker - und somit gegen den Staat als solches!! - ist, gehört eingesperrt.

Die nächste Diktatur kommt bestimmt -.-
Es wird Zeit sich zu wehren...
#6
Registriert seit: 19.01.2009

Matrose
Beiträge: 36
Quellcode? Wo sollte der CCC den her haben? Das was ich gesehen hab, waren Analysen des Binarys und Dumps enthaltener Textteile.

Sofern ich mich da nicht irre, ist das "Gutachten" ja schonmal Makulatur. Mitteldeutsche Zeitung, naja ...
#7
customavatars/avatar3158_1.gif
Registriert seit: 19.10.2002
Köln
Kapitänleutnant
Beiträge: 1906
"...staatlichen Trojaners als Tathandlung einer Strafverteilung gemäß Paragraph 258..."
Soll bestimmt "Strafvereitelung" heißen - verteilt werden Straftaten eh nie gerecht...
#8
customavatars/avatar31508_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2915
Der Staat nimmt nun auch die Trojaner Entwicklung selbst in die Hand.

Eines steht für mich fest, lange bleibe ich hier nicht mehr.
#9
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1686
sind ja fast solche schweine wie sony oder apple :wall:
#10
Registriert seit: 22.07.2009

Obergefreiter
Beiträge: 79
"Zum Glück wohne ich nicht mehr in einem Land, wo man die Bürger
unter Generalverdacht stellt und im Big Brother-Stil ausspäht.

Wer Freiheit will muß nunmal Risiken in Kauf nehmen. Gruß auch in die USA in dem Zusammenhang."

LOL

gerade einer aus den USA schreibt einen solchen Blödsinn :D
Da wo man Hersteller verklagen kann, weil auf der Mikrowelle nicht stand, dass man darin keine Hunde trocknen kann oder da wo man sich sicher sein kann, dass die eMail von grad eben schonmal von der CIA gelesen wurde :D
#11
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3338
Klar kann man Leute verklagen die eine Straftat mit einem Programm begangen haben das es garnicht gibt :)


Hmmm......soll mich das beruhigen das der Staat nun selbst an der Materie rumfummelt?
#12
customavatars/avatar13691_1.gif
Registriert seit: 21.09.2004
Sachsen
Fregattenkapitän
Beiträge: 3071
"gerade einer aus den USA schreibt einen solchen
-Blödsinn" falsch...
""Gruß auch in die USA" "
-nicht aus den USA
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]