> > > > PayPal sperrt Spendenkonto von Diaspora - Update: PayPal nimmt Stellung

PayPal sperrt Spendenkonto von Diaspora - Update: PayPal nimmt Stellung

Veröffentlicht am: von

paypalWie nun bekannt wurde, soll PayPal ein weiteres Konto eingefroren und damit den Zugriff auf die darauf liegenden Gelder gesperrt haben. Dies wäre nicht das erste Mal. Prominentestes Beispiel hierfür ist die Sperre des PayPal-Kontos von Wikileaks, als die gleichnamige Enthüllungsplattform Ende letzten Jahres tausende, sensible Dokumente des US-Amerikanischen Außenministeriums veröffentlichte. Damals folgten auf die PayPal-Server zahlreiche Attacken, so dass der Zahlungsdienst für mehrere Stunden für alle nicht mehr erreichbar war. Wie die Dispora-Entwickler nun auf ihren Blog bekanntgaben, soll Paypal nun auch ihr Konto eingefroren haben. Diaspora ist ein soziales Netzwerk, das sich ausschließlich über Spenden finanziert und im Gegensatz zu vielen anderen, vergleichbaren Plattformen seinen Quellcode für alle zugänglich gemacht hat.

Von der Sperrung ihres Kontos erfuhren die vier Informatikstudenten nur zufällig, als sie einen Teil der Spenden abheben wollten. Auf Nachfrage teilte PayPal den vier Nutzern mit, das inzwischen 45.000 US-Dollar starke Konto für 180 Tage eingefroren zu haben und weitere Spenden nicht annehmen werde. Wer das Projekt dennoch unterstützen möchte, kann dies weiterhin über Flattr machen und seit wenigen Stunden auch über Stripe.

Ob PayPal auf die Zuschriften und E-Mails vieler empörter Nutzer reagieren wird, bleibt abzuwarten.

Update:

Vor wenigen Minuten ließ uns die Pressestelle von PayPal ihr offizielles Statement zukommen. Darin heißt es, dass die Gelder des Diaspora-Kontos inzwischen wieder freigegeben wurden und man weiter eng mit den Inhabern zusammenarbeiten werde. Gleichzeitig betont man aber, dass Wohltätigkeitsunternehmen, die über PayPal Spenden sammeln wollen, strengen Richtlinien unterliegen. Hier verlangt PayPal verschiedene Dokumente, die belegen, welchem Zweck gesammelte Spendengelder dienen bzw. wofür sie verwendet werden sollen. Solche Prüfungen seien vom Gesetzgeber vorgeschrieben. In Einzelfällen führen diese Instrumentarien dazu, dass Wohltätigkeitsorganisationen aufgefordert werden, ihr Konto vorübergehend nicht anzurühren, um möglichen Rückforderungen anderen Kunden problemlos entgegenkommen zu können.

Im Fall Diaspora versucht PayPal eine schnelle Lösung zu finden. Aus Sicherheits- und Datenschutzgründen wird man den aktuellen Kontostatus aber nicht veröffentlichen und diesen auch nur mit den Inhabern besprechen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar31508_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2915
Gibt es irgendwo eine Begründung? Oder doch reine Willkür?
#2
Registriert seit: 19.06.2007
Halle/S
Hauptgefreiter
Beiträge: 183
Man muß den Verein einfach boykottieren. Ab er dumm nur das PayPal zu E-Bay gehört. Und wenn man sich im Bekanntenkreis umhöhrt bekommt man immer die selbe Antwort: ich, hatte noch keine Probleme mit PayPal...
#3
customavatars/avatar58139_1.gif
Registriert seit: 15.02.2007
127.0.0.1
Kapitänleutnant
Beiträge: 1743
@michaelone75: So ist es leider. Allerdings gab es in meinem Bekanntenkreis schon mehrfach Probleme wegen Paypal. Bei 4 Personen behielt Paypal das Geld über Wochen (teils Monate) ein. Ich nutze daher Paypal nur bei kleinen Beträgen oder wenn es unbedingt sein muss.
#4
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3291
Ich nutze Paypal nur z.B. wenn ich in nem richtigen Shop bestelle.
Weil sonst wartet man wieder ewig bis die teile ankommen.

Hatte bis jetzt auch keine Probleme, habs aber auch erst 3x benutzt.

Naja die wollen halt unser bestes >.> = Geld :fresse:
#5
customavatars/avatar3158_1.gif
Registriert seit: 19.10.2002
Köln
Kapitänleutnant
Beiträge: 1906
http://blog.diasporafoundation.org/
Schon wieder "frei".
#6
customavatars/avatar75621_1.gif
Registriert seit: 25.10.2007
Hamburg
Obergefreiter
Beiträge: 108
einfach hammer!
das bestärkt mich wieder darin, nie und nimmer paypal zu nutzen!!!
#7
Registriert seit: 25.10.2011

Matrose
Beiträge: 6
... die sollen mal bitte transparent darlegen wieviel Geld die mit den Zinsen der eingefrorenen Konten machen
#8
customavatars/avatar53135_1.gif
Registriert seit: 07.12.2006
69xxx
Wo kann man das abholen ?
Beiträge: 5630
der Onlinehändler Rossman hat Paypal inzwischen wieder abgeschafft. Die haben sein Paypal Konto gesperrt weil Kubanische Zigarren im Angebot waren. Da die USA ein Embargo gegen Kuba haben, Paypal eine US-Firma ist - keine kubanischen Waren per Paypal bezahlen. :lol: Die machen sich langsam lächerlich - ich weiß warum ich kein Paypal hab und keins kriege
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Tesla: Solardach kann ab sofort vorbestellt werden

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

Tesla nimmt ab sofort Vorbestellungen für das Solardach entgegen. Wie das Unternehmen mitteilt, sei das Solardach eine Möglichkeit, um mehr Menschen zur erneuerbaren Energie zu bewegen. Tesla hat das Solardach vor etwa sieben Monaten erstmals angekündigt. Die ersten Dächer sollen in den USA... [mehr]