> > > > Google will zusammen mit Motorola Hardwarehersteller werden

Google will zusammen mit Motorola Hardwarehersteller werden

Veröffentlicht am: von

google100Der Kauf von Motorola durch Google wurde bislang fast ausschließlich mit den zahlreichen Patenten begründet, die Google dadurch hinzugewonnen hat. Nun aber äußerte sich Eric Schmidt (Aufsichtsratschef bei Google) und bringt noch weitere Beweggründe ins Spiel: "Wir haben das für mehr als für die Patente gemacht. Wir sind sicher, dass von dem Motorola-Team einige tolle Produkte kommen werden. Wir freuen uns, diese Produkte anzubieten und die Marke Motorola, die Produktarchitektur und die Entwickler einsetzen zu können. Diese Leute haben in das Razr investiert. Wir kennen sie gut, weil sie Google-Apps-Nutzer sind. Wir wollen mindestens einen Bereich haben, wo wir integrierte Hardware und Software entwickeln können."

Eric Schmidt, bekannt dafür sich des Öfteren etwas weiter aus dem Fenster zu lehnen, deutet damit an, dass neben einer engen softwareseitigen Zusammenarbeit mit Motorola auch Hardware gemeinsam entwickelt werden könnte. Weiter ins Detail wollte er allerdings nicht gehen. Google bot für Motorola 12,5 Milliarden US-Dollar und erhält im Gegenzug dazu 17000 Patente und 7500 Patenanträge.

Nebenbei lobte er auch die Arbeit des zurückgetretenen Apple-Chef Steve Jobs. "Er war mit Sicherheit der Vorstandschef mit der besten Leistungsbilanz in den letzten 50 Jahren. Und das sage ich als ein sehr stolzer ehemaliger Apple-Aufsichtsrat."

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4626
Hmm, seltsame News mit gefühlt Null Inhalt.

Das ist ja alles klar, sonst hätte Google den Hardwarebreich abgestoßen, aber die Überschrift ist dennoch falsch. So käme man auf die Idee, OS wie WP7 könnten auf Motorla Geräten zukünftig laufen, oder, dass sie nur die Hardware anbieten. Ein Komplettpaket ähnlich von Apple darf als wahrscheinlich angesehen werden.
#2
customavatars/avatar154070_1.gif
Registriert seit: 24.04.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 351
Das Razr fand ich super, besitze ich noch heute als Arbeitshandy.
Vielleicht bringen die ein paar Razr Modelle mit Android?
Vielleicht sogar ein 4 Zoll großes und ganz dünnes Klapp-Touchscreen? xD
#3
customavatars/avatar7187_1.gif
Registriert seit: 19.09.2003
Marl
Leutnant zur See
Beiträge: 1038
Ich hoffe sogar, dass Google ein Komplettpaket ähnlich wie Apple auf den Markt bringt. Vielleicht gibt es dann einen echten Kampf um neue innovative Apps, Bedienung, Design, etc. Vielleicht haben wir dann auch eine etwas größere Menge an Geräten, die regelmäßig und zeitnah mit einem frischen Android versorgt würden. Für wäre das auf jeden Fall ein Grund, ein Motogle oder Googrolla Handy zu kaufen und andere Hersteller mit ihrer schlechten Updatepolitik links liegen zu lassen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]