> > > > Google will zusammen mit Motorola Hardwarehersteller werden

Google will zusammen mit Motorola Hardwarehersteller werden

Veröffentlicht am: von

google100Der Kauf von Motorola durch Google wurde bislang fast ausschließlich mit den zahlreichen Patenten begründet, die Google dadurch hinzugewonnen hat. Nun aber äußerte sich Eric Schmidt (Aufsichtsratschef bei Google) und bringt noch weitere Beweggründe ins Spiel: "Wir haben das für mehr als für die Patente gemacht. Wir sind sicher, dass von dem Motorola-Team einige tolle Produkte kommen werden. Wir freuen uns, diese Produkte anzubieten und die Marke Motorola, die Produktarchitektur und die Entwickler einsetzen zu können. Diese Leute haben in das Razr investiert. Wir kennen sie gut, weil sie Google-Apps-Nutzer sind. Wir wollen mindestens einen Bereich haben, wo wir integrierte Hardware und Software entwickeln können."

Eric Schmidt, bekannt dafür sich des Öfteren etwas weiter aus dem Fenster zu lehnen, deutet damit an, dass neben einer engen softwareseitigen Zusammenarbeit mit Motorola auch Hardware gemeinsam entwickelt werden könnte. Weiter ins Detail wollte er allerdings nicht gehen. Google bot für Motorola 12,5 Milliarden US-Dollar und erhält im Gegenzug dazu 17000 Patente und 7500 Patenanträge.

Nebenbei lobte er auch die Arbeit des zurückgetretenen Apple-Chef Steve Jobs. "Er war mit Sicherheit der Vorstandschef mit der besten Leistungsbilanz in den letzten 50 Jahren. Und das sage ich als ein sehr stolzer ehemaliger Apple-Aufsichtsrat."

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4931
Hmm, seltsame News mit gefühlt Null Inhalt.

Das ist ja alles klar, sonst hätte Google den Hardwarebreich abgestoßen, aber die Überschrift ist dennoch falsch. So käme man auf die Idee, OS wie WP7 könnten auf Motorla Geräten zukünftig laufen, oder, dass sie nur die Hardware anbieten. Ein Komplettpaket ähnlich von Apple darf als wahrscheinlich angesehen werden.
#2
customavatars/avatar154070_1.gif
Registriert seit: 24.04.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 351
Das Razr fand ich super, besitze ich noch heute als Arbeitshandy.
Vielleicht bringen die ein paar Razr Modelle mit Android?
Vielleicht sogar ein 4 Zoll großes und ganz dünnes Klapp-Touchscreen? xD
#3
customavatars/avatar7187_1.gif
Registriert seit: 19.09.2003
Marl
Leutnant zur See
Beiträge: 1056
Ich hoffe sogar, dass Google ein Komplettpaket ähnlich wie Apple auf den Markt bringt. Vielleicht gibt es dann einen echten Kampf um neue innovative Apps, Bedienung, Design, etc. Vielleicht haben wir dann auch eine etwas größere Menge an Geräten, die regelmäßig und zeitnah mit einem frischen Android versorgt würden. Für wäre das auf jeden Fall ein Grund, ein Motogle oder Googrolla Handy zu kaufen und andere Hersteller mit ihrer schlechten Updatepolitik links liegen zu lassen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]