1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Microsoft auf 500 Milliarden US-Dollar verklagt

Microsoft auf 500 Milliarden US-Dollar verklagt

Veröffentlicht am: von

MicrosoftEs begann mit einer harmlosen Anfrage von David Stebbins, einem Xbox-Live-Kunden aus Arkansas. Er bat Microsoft um eine Anpassung der Vertragsklauseln, stieß dabei aber auf taube Ohren - er wurde schlichtweg ignoriert. In den Nutzungsbedingungen ist häufig der Passus hinterlegt, dass der bestehende Kontrakt gekündigt werden muss, wenn man mit Änderungen nicht einverstanden ist. Tut man dies nicht, so geht der Serviceanbieter davon aus, dass der Vertragspartner diese akzeptiert.

Stebbins ging nun den gleichen Weg: In einer Email informierte er Microsoft, dass er die "Servicebedingungen einseitig geändert" habe und Microsoft zehn Tage Zeit einräume, diesen zu widersprechen. Da Microsoft von diesem "Recht" nicht Gebrauch machte, ging Stebbins davon aus, dass in beidseitigem Einvernehmen die neuen Auflagen gälten. Wegen eines Streits, der nie stattfand, forderte er in einer weiteren Email Microsoft auf, über eine Schadensersatzhöhe von 500 Milliarden US-Dollar mit ihm innerhalb von 24 Stunden in Verhandlung zu treten. Er fügte hinzu, dass ihm im Falle einer ausbleibenden Rückmeldung der Betrag in voller Höhe zustünde. Da sich Microsoft natürlich erneut nicht meldete, klagt er nun vor Gericht den Streitwert offiziell ein.

Die Chancen auf eine tatsächliche Auszahlung des geforderten Schadenersatzes stehen denkbar schlecht: Microsoft gestattet keine Anfragen via Email, weshalb der Forderung schlicht die Rechtsgrundlage fehlt. Laut eigener Aussage geht es Stebbins aber nicht um das Geld: Er möchte vielmehr ein Exempel statuieren und durch diesen Protest erwirken, dass große Konzerne ihre Geschäftsgebaren überdenken.

Weiterführende Links:

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]