> > > > Google übermittelt europäische Daten an US-Behörden

Google übermittelt europäische Daten an US-Behörden

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newWie Microsoft hat nun  auch Google Daten, die auf europäischen Servern gespeichert waren, den US-Behörden zugänglich gemacht. Google bestätigte ebenfalls, dass dies in der Vergangenheit schon öfters vorgekommen sei. Möglich wird dieser Schritt nur, weil Unternehmen, die in den USA ansässig sind, durch unterschiedliche US-Gesetze gezwungen werden, im Ausland gespeicherte Daten, auf Anfrage der Behörden zugänglich zu machen. Microsoft räumte schon im  Juni ein, Daten aus dem Cloud-Dienst Office 365 an die Behörden übermittelt zu haben.

Datenschützer hatten schon damals auf die Unvereinbarkeit zwischen US-amerikanischen Anti-Terror-Gesetzen und dem europäischen Datenschutzrecht hingewiesen.

Eine offizielle Stellungnahme der US-Behörden liegt derzeit noch nicht vor.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Bootsmann
Beiträge: 688
"Gezwungen"... ob ich das glauben soll oder nicht, die Nachfrage nach solchen Daten (ähnlich wie in Deutschland eine solche Vorderung a la Vorratsdaten existiert) erzeugt in meinem Kopf nur einen einzigen Gedanken:

"Ich mag euch nicht und jetzt wisst ihr es. Und weil ich nie freiwillig in euren Polizeistaat fliegen werde, würde mich ein Verbot der Einreise auch nicht sonderlich jucken. Es ist ähnlich wie mit einem Kriegsgebiet. Da gibt es ein Örtchen auf der Welt wo ich gerade *nicht* hin will, und dieser Ort verbietet mir die Einreise. Da klatsch ich doch in die Hände und denke mir: Danke!"

Ansonsten: Wer im Netz Infos von sich Preis gibt die öffentlich einsehbar sind, muss auch damit rechnen, dass sie öffentlich einsehbar sind. Logisch.

Euer Murmeltier.
#2
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1612
Amen @ Shevchen
#3
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
@Shevchen: Leider geht es bei solchen Aktionen ja gerade um die Daten, die nicht öffentlich einsehbar sind. Die können die Behörden auch selber recherchieren, aber die vertraulichen Daten, die nur der Anbieter kennt, die sind eher von Interesse. Nur im Endeffekt erfährt man als Betroffener weder in Deutschland noch in den USA, welche Behörde wann welche Daten von dir anfordert (auch nicht im Nachhinein und wenn die Ermittlungen gar nichts ergeben). Nicht nur das Bankgeheimnis in Deutschland ist ja ganz genauso ausgehöhlt.
#4
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Bootsmann
Beiträge: 688
Wie gesagt, die USA wollen ungefragt die Daten, also erhalten die von mir ungefragt nen Zonk. Wenn jeder Ingenieur das so machen würde, wären die USA schnell out-of-know-how. Und da deren Wirtschaft eh am Zusammenbrechen ist, würde genau jetzt ein Boykott ganz gut tun. Die Bevölkerung da drüben hat ja eh nix mehr (Arbeitslosigkeit, Hungerlöhne, keine sozialen Absicherungen etc) - es kann also ab jetzt nur noch die Richtigen treffen.
#5
customavatars/avatar73822_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1758
Deutschland ist nicht besser als die USA.. & leider lässt die Bevölkerung ja alles mit sich machen -.-'
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]