> > > > Apple ruft 1-TB-Seagate-HDDs des iMac Mid 2011 zurück

Apple ruft 1-TB-Seagate-HDDs des iMac Mid 2011 zurück

Veröffentlicht am: von

apple_logoWer sich zwischen Mai und Juli 2011 einen neuen iMac mit einer großen 1-TB-Festplatte gegönnt hat, dem könnte jetzt ein nerviges Austauschprogramm bevorstehen, wenngleich das Problem laut Apple nur unter bestimmten Umständen auftreten könne und nur eine sehr geringe Stückzahl beträfe. Wie man nun auf der Webseite der Cupertiner erfährt, soll die verbaute Seagate-Festplatte des iMac zu Ausfällen neigen, weswegen Apple jetzt eine Rückruf-Aktion startete. Ob die eigene Festplatte von diesem Problem betroffen ist, lässt sich mittels Eingabe der Geräte-Seriennummer auf der Apple-Support-Seite prüfen. Diese findet sich nicht nur auf dem Gerätefuß des iMacs, sondern lässt sich auch mittels "Über diesen Mac" softwareseitig auslesen. Betroffenen Nutzern wird dann ein sofortiges Backup aller Daten empfohlen und ein kostenloser Austausch der HDD bei autorisierten Partnern oder bei den hauseigenen Retail-Stores angeboten. Das Programm läuft bis zum 23. Juli 2012. Apple selbst hat bereits entsprechende Nutzer angeschrieben, die er Gerät mit einer E-Mail-Adresse registriert haben.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2596
Sehr lustig was die sich denken.
Als ob man eben mal so mir nichts dir nichts eine Festpatte ausbaut und irgendwohin zurückschickt.
Diese Leute müssten erstmal mit enstprechender Software rübergehen.
#2
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14567
Apple ruft zwar nur die Festplatte zurück, nimmt aber den kompletten iMac entgegen. Alles andere wäre ziemlich bescheuert bei einem solchen Gerät! :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]