> > > > Anonymous stiehlt Datensätze der österreichischen GEZ

Anonymous stiehlt Datensätze der österreichischen GEZ

Veröffentlicht am: von

anonymous-logoDer lokale Ableger der bekannten Hackergruppierung "Anonymous Austria" hat am Freitag einen Hack des österreichischen Gebühren Info Service (GIS, ein Äquivalent zur deutschen GEZ), bekannt gegeben. Dabei wurden 214.000 Datensätze kopiert. Bei der GIS konnte man sich online anmelden sowie seine Anschrift und Kontodaten ändern. Zu den Daten gehörten jeweils Vor- und Nachname sowie das Geburtsdatum.

Auf den Server und damit die Datenbank konnte Anonymous durch eine Sicherheitslücke kommen, die Daten selbst waren nach Angabe des GIS-Sprechers unverschlüsselt gespeichert. Als Beweis veröffentlichte die Gruppe unter der GIS-Domain selbst ausgewählte Daten, welche von Mitarbeitern der Polizei und des Innenministeriums stammten. Mittlerweile ist die Seite aber nicht mehr erreichbar.

Zunächst bezweifelte man von Seiten der GIS den Umfang des Hacks, musste dies aber heute korrigieren und bestätigte die Zahlen von Anonymous, die "211.695 Datensätze (davon 95.954 mit Kontodaten)" angaben. Dem voraus ging ein Ultimatum der Gruppe, das die GIS aufforderte den ganzen Umfang des Datenlecks zu benennen, sonst würde man eine zensierte Version der gesamten Datenbank veröffentlichen. Ein Sprecher der GIS sagte, dass man nicht den Forderungen nachkam, sondern den Umfang erst prüfen musste, bevor man ihn offiziell machte.

Alle betroffenen Kunden würden nun schriftlich informiert. Nach Angaben der GIS würde sich die Aufregung der Gebührenzahler derzeit in Grenzen halten und man befürchte auch keine Schadenersatzforderungen. Dennoch empfiehlt man den Betroffenen in nächster Zeit seine Kontobewegungen näher zu beobachten.

Dagegen möchte die GIS rechtliche Schritte gegen Anonymous einleiten, sowohl aufgrund der veröffentlichten Daten, als auch aufgrund des Zeit- und Arbeitsaufwands, die die Behebung des Hacks bedeuten würden. Auch das österreichische Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung wurde eingeschaltet.

Noch ist unklar, wann die Seite wieder erreichbar sein wird. Die Online-Anmeldung wird zudem erst später wieder möglich sein. Derzeit arbeitet man an der Verbesserung der Sicherheit und werde sich konzernweit mit der Problematik auseinandersetzen. Auch der ORF werde sich mit dem Thema in seinen Programmen auseiandersetzen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1697
die sollten mal lieber die GIS anklagen statt Anonymous
#2
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7913
Rechtliche Schritte gegen Anon, weil die Behebung einer Sicherheitslücke Zeit und Geld kostet?
-
Die sind nicht ganz dicht! Wer ein schlampiges Portal in die Welt setzt ists irgendwo selbst Schuld...
#3
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 3051
Die Begründung könnte auch glatt von der GEZ stammen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]