> > > > Facebook bricht Rekorde: 750 Millionen Nutzer

Facebook bricht Rekorde: 750 Millionen Nutzer

Veröffentlicht am: von

facebookVor nicht ganz einem Jahr konnte das soziale Netzwerk Facebook die magische 500.000.000-Grenze überschreiten und über eine halbe Milliarde registrierte Mitglieder zählen (wir berichteten). Nicht ganz zwölf Monate später haben die blauen Seiten weit mehr als 750 Millionen registrierte Nutzer. Das will man jetzt aus unternehmensnahen Quellen erfahren haben. Facebook selbst hat diese Zahl leider noch nicht bestätigt. Die letzte, handfeste Information liegt schon fünf Monate zurück. Damals gab man bekannt, die 600-Millionen-Marke durchbrochen zu haben. Vermutlich wird man mit der Ankündigung der nächsten offiziellen Zahlen noch bis zum Durchbruch der Milliarden-Marke warten.

Auch die Fans unserer Facebook-Page sind in den letzten Wochen kräftig angestiegen. Aktuell haben weit über 3.000 Leser für uns den "Gefällt mir"-Button geklickt. Noch kein Hardwareluxx-Fan? Dann aber los! Unsere offizielle Seite ist unter diesem Link zu finden.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3290
Und ich Gehör immernoch nicht dazu :banana:
#3
customavatars/avatar45825_1.gif
Registriert seit: 25.08.2006
Berlin
[online]-Redakteur
Beiträge: 457
und wie viele loggen sich davon mindestens ein mal die woche ein?
#4
customavatars/avatar105930_1.gif
Registriert seit: 06.01.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 769
^^ Thumbs up xD
#5
Registriert seit: 27.10.2009

Matrose
Beiträge: 7
Wichtiger wäre wie viele Aktive Nutzer es gibt. Und was noch bleibt wenn man die Doppelten Accounts weg nimmt etc ...

Ich wette dann ist es nicht mal die hälfte
#6
customavatars/avatar87103_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4452
kein wunder oder ? steht ja mittlerweile überall drauf.. sogar auf son billig werbung von schieß mich tot.
#7
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1647
Facebook FTW...und dank Hardwareluxx noch ein stückchen interessanter und informativer...
#8
customavatars/avatar90941_1.gif
Registriert seit: 05.05.2008
Braunschweig
Kapitänleutnant
Beiträge: 1964
und dank Hardwareluxx noch ein stückchen interessanter und informativer...

!!! SIGN !!!
#9
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1893
Was bringts so nem Unternehmen eigentlich, für "Gefällt mir" zu werben?
Es spricht nichts dagegeben, leicht modifizierten persönlichen Daten bei Facebook zu sein ;)
#10
Registriert seit: 27.10.2009

Matrose
Beiträge: 7
Ich bin zum Glück weder bei Facebook noch Twitter o. ä. ...

Bis jetzt sehe ich keinen Grund mich da anzumelden.
#11
customavatars/avatar43357_1.gif
Registriert seit: 22.07.2006
orbit des planeten get-low
Kapitänleutnant
Beiträge: 2011
du wirst auch keinen grund sehen, es gibt keine gründe einem sozialen netzwerk beizutreten. ich bin trotzdem gern dort angemeldet, man findet einfacher heraus wem gerade im moment langweilig ist und kann sich verabreden. ausserdem kann man prima seine kollegen mit peinlichen bildern der letzten eskalation piesacken. :D
was mir sorgen macht ist die unnötige verpflanzung von facebook auf anderen seiten. ich will mich nirgends ausser bei facebook mit meinem facebook account einloggen. sollte es mal soweit kommen dass facebook tatsächlich als master-login sozusagen eingeführt wird ists vorbei mit meinen dahergelogenen daten. das ist das einzige an facebook das mir sorgen macht, so als soziales netzwerk funktioniert es prima.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]