> > > > Auch Sega wurde von Hackern ausspioniert

Auch Sega wurde von Hackern ausspioniert

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newNach Sony ist nun auch der Spielehersteller Sega von Hackern angegriffen worden. Wie das Unternehmen meldet, wurden insgesamt 1,3 Millionen Kundendaten geklaut. Die betroffenen Kunden stammen zum großen Teil aus Europa und Nordamerika. Zu den geklauten Daten gehören neben den persönlichen Informationen wie Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und Namen auch die Login-Daten, wie der Benutzername und das zugehörige Passwort. Sega hat daraufhin die Webseite "Sega-Pass" vom Netz genommen und die bisherigen Passwörter deaktiviert. Außerdem sollen alle Nutzer ihre Passwörter ändern, falls diese die identische Kombination aus Benutzername und Passwort bei anderen Anbietern verwenden. Laut Sega seien Kreditarten-Informationen nicht betroffen.

Bisher ist nicht bekannt, welche Hackergruppe hinter diesem Angriff steckt. Ebenso ist nicht bekannt, wann Sega seinen Dienst wieder zur Verfügung stellen wird. In den nächsten Tagen oder Wochen werden wohl erst noch weitere Sicherheitsmaßnahmen unternommen, im in Zukunft einen solchen Angriff nicht mehr zu ermöglich.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4830
Wow die News kommt ja mal spät :D
#2
customavatars/avatar5839_1.gif
Registriert seit: 20.05.2003

Bootsmann
Beiträge: 610
täuscht mich das oder wird das bei den hackergruppen langsam mode?
das die sony einmal zeigen wollten wo der hase läuft is ja ok, das zweite mal war schon etwas hohl, aber nun wirds mittlerweile richtig affig
#3
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 495
Da geb ich lefteyehawk recht! Aber ich glaub nicht das das immer die gleichen leute sind! In der Szene ist es ja bekannt damit die eine Gruppe die anderen immer übertreffen wollen und unbedingt müssen !
Ich glaube die wollen sich jetzt beweisen ! Digitaler Schw.. vergleich nett man sowas glaub ich ;) aber die grossen Firmen haben so viel Geld und investiern so viel in Sicherheitstechnik aber irgentwie schaffen es wohl doch immer wieder leute diese zu umgehn.
#4
customavatars/avatar5839_1.gif
Registriert seit: 20.05.2003

Bootsmann
Beiträge: 610
mir kam sogar kurz der gedanke das die hackergruppen angeheuert wurden um die daten zu klauen und an diverse andere seiten weiterzugeben, obs nun facebook is die nochmehr datten wollen oder XXX-seiten die einfach nur mehr spam versenden wollen^^
#5
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
Im Prinzip isses gut. So wird am Ende alles sicherer...
#6
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
@floposter: Weil irgendwann jeder im Gefängniss sitzt der genug wissen besitzt um es für sowas einzusetzen.

Hatten wir ja bis 45` und bis 89`ja auch in D :wink:


Nebenbeibemerkt: Das waren keien HACKER sondern CRACKER.
Hacker haben nicht das Ziel, Personen oder Firmen zu schädigen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]