> > > > Apple plant neues Headquarter für 2015

Apple plant neues Headquarter für 2015

Veröffentlicht am: von

apple_logoVor wenigen Tagen enthüllte Apple-Chef Steve Jobs im Stadtrat von Cupertino seine Pläne für ein neues Headquarter. Demnach bleibt Apple auch in den nächsten Jahren Cupertino treu und möchte schon 2012 mit dem Bau des neuen Gebäudes beginnen und 2015 in seine neue Zentrale ziehen. Hierfür kaufte Apple ein in der Nähe gelegenes Baugrundstück von HP auf. Dort soll ein vierstöckiges, total verglastes und rundes Gebäude entstehen, das Platz für über 13.000 Mitarbeiter bieten soll. Der restliche Teil des Geländes soll Grünfläche mit über 6.000 Bäumen werden - die nötigen Parkplätze für die Angestellten sollen untertage errichtet werden. Die aktuelle Apple-Firmenzentrale bietet gerade einmal Platz für 9.500 Mitarbeiter und umfasst rund 3700 Bäume. Auch um die Stromversorgung will sich Apple selbst kümmern und nur in Ausnahmefällen von der städtischen Versorgung Gebrauch machen. Dies sei für Apple nicht nur billiger, sondern auch umweltfreundlicher, betonte Jobs. Um seine neuen Produkte zukünftig nicht mehr in San Francisco vorstellen zu müssen, plane man auch ein neues Auditorium.

Steve Jobs möchte schon 2015 in das "schönste Arbeitsgebäude der Welt" ziehen. Für den größten Steuerzahler der Stadt dürften die Stadträte Cupertinos Apple keine allzu großen Steine in den Weg legen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 28.10.2010
Duisburg
Matrose
Beiträge: 1
Dafür das sich der Steviboy auf unbeschränkte Zeit zurück ziehen wollte, ist die Zeit ja doch beschränkt ausgefallen.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30642
Er ist und bleibt nach wie vor in das operative Geschäft eingebunden und solch wichtige Sachen wie eine Keynote auf der WWDC zu Lion und iOS oder derartige Entscheidung mit dem neuen Headquarter übernimmt er weiterhin - egal wie und ob eine Pause angekündigt wurde.
#3
Registriert seit: 11.12.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1684
Der Boss steht am kleinen Pult ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]