> > > > Lenovo übernimmt die Medion AG

Lenovo übernimmt die Medion AG

Veröffentlicht am: von

lenovoDie in Essen ansässige Medion AG vertreibt Elektro-Geräte, besonders auch PCs und Notebooks. Vor allem über die Aldi-Filialen haben diese Produkte Einzug in viele Haushalte gefunden. Jetzt hat der chinesische PC-Hersteller Lenovo angekündigt, Medio zu übernehmen. Erklärtes Ziel ist die bessere Erschließung des westeuropäischen Marktes.

Konkret soll damit der Lenovo-Marktanteil in Deutschland verdoppelt werden, auf dem europäischen Markt wäre das Unternehmen dann der drittgrößte Wettbewerber. An Medion wäre vor allem die starke Stellung im Consumer-Segment, Marketing- und Dienstleistungs-Fähigkeiten interessant und für Lenovo hilfreich. Man möchte dieses "front end" mit dem eigenen "back end" verknüpfen - Lenovo wird also zunehmend die Fertigung übernehmen, während Medion für den Vertrieb und direktem Kontakt zum Kunden genutzt wird. "Together, we can build a complete, end-to-end consumer platform that will both accelerate our PC business and give us the capabilities, expertise and relationships needed to win in the mobile Internet space." Man verspricht sich Vorteile durch Kooperation, Kosteneinsparungen und Synergien in diversen Bereichen.

Medion erklärt, dass die bestehende Struktur des Unternehmens beibehalten werden soll, man sich durch die Übernahme aber eine bessere Marktposition erhofft. Vorerst sollen die Aktivitäten beider Unternehmen weiter so fortlaufen wie gehabt, auch die jeweiligen Marken werden beibehalten.

Im Rahmen der Übernahme wird Lenovo pro verfügbarer Aktie 13 Euro bar bezahlen. Dieses Angebot liegt rund 30 Prozent über dem regulären Handelspreis der Medion-Aktien. Weiterhin werden 40 Prozent der Aktien des Medion-Vorsitzenden Gerd Brachmanns zum selben Preis an Lenovo verkauft. Die Übernahme soll im dritten Quartal 2011 abgeschlossen werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar153094_1.gif
Registriert seit: 08.04.2011
Ruhrgebiet
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 455
Sehr Interessante News! Beides Hersteller interessanter Hardware... Gibts denächst dann die guten Lenovoas auch bei Aldi? :)
#2
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2371
Juhu, es gibt Synergien... ist inzwischen raus, was das genau heißt? :D
Ob ich es gut finde, dass aus Medion eine "Chinafirma" wird, weiß ich nicht. Aber auf jeden Fall währe Lenovo dann echt dick im Geschäft. Und vielleicht werden dann auch wieder Notebooks als Thinkpad verkauft, die den Namen verdienen. Alles andere heißt dann Medion. Schön währs...
#3
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 409
Nichts dagegen, wenn es IdeaPads im Aldi gibt, ich würde aber sowas wie ThinkPad X121e bevorzugen..
#4
customavatars/avatar28653_1.gif
Registriert seit: 18.10.2005
Muddastadt
Kapitänleutnant
Beiträge: 2022
mich kann man mit dem namen medion jagen......
#5
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
medion ist mittlerweise auch der funknetz reseller bei aldi
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]