> > > > Patentstreit geht in die nächste Runde: Samsung will Blick auf iPhone 5 und iPad 3 werfen

Patentstreit geht in die nächste Runde: Samsung will Blick auf iPhone 5 und iPad 3 werfen

Veröffentlicht am: von

samsungDer Patentstreit zwischen Apple und Samsung geht in die nächste Runde. Nachdem sich beide Unternehmen gegenseitig wegen Patentverletzungen verklagt hatten, konnte Apple vor wenigen Tagen durchsetzen, dass Samsung einige zukünftige Produkte (darunter Galaxy Tablets) zeigen muss. Apple möchte damit belegen, dass der Konkurrent diverse Produktmerkmale kopiert hat. 

Nun kam prompt die Retourkutsche von Samsung: auch Apple solle in der Entwicklung befindliche Geräte vorlegen. Konkret betrifft der Antrag das iPhone 5 und das iPad 3 - bisher streng geheim gehaltene Prototypen. Der Blick auf diese Geräte sei nötig, um etwaige Ähnlichkeiten mit eigenen Produkten feststellen und sich auf zukünftige juristische Auseinandersetzungen vorbereiten zu können. Während die betroffenen Samsung-Produkte allesamt bereits bekannt sind, sieht das beim iPhone 5 und dem iPad 3 anders aus. Praktisch müsste Apple den Samsung-Anwälten beide Geräte bzw. die aktuellsten Prototypen  vorlegen. Allerdings steht Samsungs Antrag auf tönernen Füßen, da er mit vielen unsicheren Annahmen arbeitet - so ist völlig unklar, ob Apple überhaupt für die kommende Generation Patentklagen erheben wird.

Auf eins zielt der Antrag jedenfalls sicher - er soll weiteren Druck auf Apple aufbauen. Letztlich müssen beide Unternehmen wieder in konstruktive Verhandlungen eintreten und ihre Streitigkeiten klären. Zumal die Unternehmen eigentlich in enger Verbindung miteinander stehen, fertigt Samsung doch viele Komponenten für Apple.

samsung_klage

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar69685_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007
Niedersachsen
Admiral
Beiträge: 11017
Zitat UHJJ36;16896373
Damit sie es alles gleich wieder kopieren können oder was^^


Wieder? :S
#4
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003
Münsterland
Admiral
Beiträge: 14061
Jaja... wie immer... alles was einem Apfel nur ähnlich sieht (damit meine ich Eckig + Display) ist doch eine Kopie ;)

Das der Apfel auch nur eine Kopie ist interessiert eh keinen.

Edit: wenn Samsung eine Einsicht auf die neuen Produkte von Apple bekommen würde könnten die im Vorfeld verhindern
ein ähnliches Phone / Pad zu bringen und ihr Design abändern falls es ähnlich sein sollte. Dann kann Apple nicht wieder eine
Design Kopie vorwerfen ;) :D
#5
Registriert seit: 29.09.2009

Gefreiter
Beiträge: 45
was ne schlammschlacht. wenn die das geld für solche eskapaden haben, bitteschön!
#6
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8617
Dass Samsung da fleißig am Kopieren ist kann wirklich nur ein Blinder übersehen. Ist schon traurig, die sollten lieber mal selber innovativ werden, so wie Asus es gerade vor macht...
#7
customavatars/avatar45825_1.gif
Registriert seit: 25.08.2006
Berlin
[online]-Redakteur
Beiträge: 456
Zitat
Das der Apfel auch nur eine Kopie ist interessiert eh keinen.


dafür hätte ich gerne eine Quellenangabe.
#8
customavatars/avatar17999_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005

Say my name.
Beiträge: 1558
Bei den meisten Comments frage ich mich einfach, ob die Leute überhaupt die News gelesen haben.

Apple hat schon viele Produkte von Samsung vorher sehen dürfen. Das ganze mit der Begründung, dass sie wissen müssen, ob Patente verletzt wurden.
Samsung dreht den Spieß jetzt nur mehr oder weniger geschickt und medienwirksam um indem sie sagen "Wir müssen neue Apple-Produkte auch vorher sehen, damit wir sicher sein können in Zukunft keine Patente von Apple zu verletzen".

Spannende Geschichte... :fresse:

//Edit: Apple durfte zum Beispiel folgende Produkte vorab "auf Patentverletzungen untersuchen": Galaxy Tab 8.9, Galaxy Tab 10.1, Infuse 4G, Infuse 4G LTE und Galaxy S2...
#9
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
Ich frage mich ob das nicht alles zu weit geht. Klar ähneln viele Produkte dem iPhone, aber was soll man da großartig ändern? Durch den Produktaustausch zerlegt man jetzt die Geräte von der Konkurenz vor dem eigenen Verkaufstart um dann selbst nochmal nachzubessern.
Mäuse und Tastaturen sehen doch auch seit Jahrzehnten gleich aus und da beschwert sich auch niemand.

Btw. finde ich es interessant für wie dämlich Apple seine Fans hält; jemand der ein iPhone kaufen will könnte ja fälschlicherweise ein Samsungprodukt kaufen, weil sie sich ähneln xD
#10
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003
Münsterland
Admiral
Beiträge: 14061
Zitat rüpel;16897048
dafür hätte ich gerne eine Quellenangabe.

Das Design des IPhone 4 ist doch klar vom LG KE850 abgekupfert. Klar, es wurde allemal verbessert aber es ist eben doch nur eine Kopie.

http://en.wikipedia.org/wiki/LG_Prada_(KE850)

Und ich sehe jetzt schon kommen das hinterher das Gegenteil behauptet wird :fresse:
#11
Registriert seit: 03.07.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Apples vorgehen ist aber auch echt lächerlich. Dass die Smartphones sich ähnlich sehen liegt nunmal in der Natur der Sache, was will man da auch groß verändern. Bald fangen die Autohersteller an sich zu verklagen, weil die anderen auch schwarze Autos mit 4 Rädern und Benzinmotor bauen... :wall:

Ich weiss schon, warum ich mir nichts von Apple kaufe.
#12
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1365
Patente auf gehören abgeschafft. Fertig. Soll das beste Produkt gewinnen, wenn alle alles zur Verfügung haben, denn erst dann wird es kreativ.

Das einzige wo also zu Recht "Patente" Sinn machen ist der Urheberrechtsschutz bei Kunst (Plastik, Bild, Text, Musik, Film, Bild, Text, etc.) denn ein Künstler verkauft keine Geräte sondern eben wirklich "Geistiges Eigentum".
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]