1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. eBay "vereinheitlicht" - sprich erhöht - die Gebühren

eBay "vereinheitlicht" - sprich erhöht - die Gebühren

Veröffentlicht am: von
ebay

Wer eBay-Nutzer ist, erhält eine Mitteilung des Online-Auktionshauses, die eine Gebührenänderung für private Verkäufer zum 13. Juni 2011 ankündigt. Als Begründung für die Änderung führt eBay an, dass die "Verkaufsprovision vereinheitlicht" wird. Was sich auf den ersten Blick wie eine positive, weil mehr Übersichtlichkeit versprechende Änderung anhört, wird bei genauerem Hinsehen jedoch zu einer teilweise deutlichen Gebührenerhöhung.

In Zukunft wird die Verkaufsprovision einfach bei 9 Prozent des Verkaufspreises liegen, die maximale Provisionshöhe wird auf 45 Euro begrenzt. Die Gebühren für das Einstellen der Angebote und für die diversen zusätzlichen Optionen sind von der Gebührenänderung nicht betroffen 

Folgende Tabelle vergleicht die momentane mit der zukünftigen Gebührenordnung:

Verkaufsprovision für Auktionen und Festpreisangebote (inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer)
Verkaufspreis
Derzeitige Verkaufsprovision
Verkaufsprovision ab 13.06.2011
EUR 1,00 - EUR 50,00 8% des Verkaufspreises 9% des Verkaufspreises
EUR 50,01 - EUR 500,00 EUR 4,00 zzgl. 5% des Verkaufspreises über EUR 50,00 9% des Verkaufspreises
EUR 500,01 und höher EUR 26,50 zzgl. 2% des Verkaufspreises über EUR 500,00 9% des Verkaufspreises Maximal EUR 45,00

Während die Gebührenerhöhung um einen Prozentpunkt bei einem Verkaufspreis von 1-50 Euro offensichtlich ist, müssen bei höheren Verkaufspreisen einige Rechenbeispiele herhalten. Bei einem Verkaufspreis von 100 Euro wurden bisher 6,50 Euro Provision fällig - ab 13. Juni werden es hingegen gleich 9 Euro sein. Bei 250 Euro Verkaufspreis werden statt 14 Euro 22,50 Euro Provision fällig, bei 500 Euro schon statt 26,50 Euro die maximale Provision von 45 Euro. Durch die neue Deckelung verringert sich der Abstand zwischen neuer und alter Provision oberhalb von 500 Euro Verkaufspreis wieder langsam.

Kurz: eBay erhöht die Gebühren bei Verkaufspreisen von 1-50 Euro leicht, bei höheren Verkaufspreisen nimmt die Differenz zwischen alter und neuer Provisionshöhe hinhegen immer weiter zu - so lange, bis die neue Deckelung greift und die Differenz langsam wieder zurückgeht. Für private Verkäufer wird der Verkauf auf eBay damit wieder unattraktiver, alternative Handelsplattformen (wie z.B. auch unser gebührenfreier Forenmarktplatz) interessanter.

Weiterführende Links:

  • Quelle: eBay-Mitteilung
  • eBay

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]