> > > > Telekom plant Datenflatrate für das Ausland - Update

Telekom plant Datenflatrate für das Ausland - Update

Veröffentlicht am: von

telekomWährend hierzulande die Preise für mobile Datenflatrates immer erschwinglicher werden, muss man für den mobilen Internet- und E-Mail-Verkehr im Ausland noch immer tief in die Tasche greifen. Die Deutsche Telekom AG will diesem bald Abhilfe schaffen und noch in diesem Sommer deutlich günstigere Tarife anbieten. So sollen sich später über eine Applikation des Smartphones Datenpakete von 10 bis 50 MB oder eine Wochenflatrate buchen lassen. Die Preise hierfür sollen sich zwischen 3 und 20 Euro bewegen. Ist das Volumen ausgeschöpft, so erhält der Auslands-Surfer umgehend eine Nachricht. Weitere Details dürften uns in den nächsten Wochen ereilen.

Update:

Wie die Deutsche Telekom nun offiziell mitteilte, sollen die neuen Roaming-Optionen in Deutschland schon ab dem 1. März hinzubuchbar sein. Bis zum 1. Juli will man mit allen anderen, europäischen Tochtergesellschaften nachziehen. Dann lässt sich auch in ausländischen Netzen ein günstiger Tagespass für 1,95 Euro buchen. Enthalten sind darin 10 MB. Wer noch mehr Datenvolumen benötigt, für den sollte das 4,95 Euro teure Paket interessant sein. Hier erhält man für einen ganzen Tag eine Datenmenge von 50 MB. Wer gleich mehrere Wochen im Ausland verharrt, für den stellt "Travel & Surf" eine echte Alternative dar. Die Daten-Roaming-Flatrate gilt für eine ganze Woche und wird mit 14,95 Euro zu Buche schlagen. Allerdings soll ab einem gewissen Datenvolumen die Geschwindigkeit gedrosselt werden. Weitere Details nannte der rosa Riese allerdings noch nicht.

Telekom-Kunden können ihr iPhone also beruhigt mit in den Sommerurlaub nehmen, ohne mit allzu hohen Kosten zu rechnen oder aber auf das mobile Internet verzichten zu müssen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar112369_1.gif
Registriert seit: 21.04.2009
hinterm Mond
Kapitän zur See
Beiträge: 3695
Endlich mal ne vernüftige Nachicht. Gibt ja kaum noch Handys, die ohne Inet auskommen. Und ständig das Handy im Flugmodus zu lassen, damit es sich nicht ins Netz einwählt ist auch auch Mist. Bin mal auf die genauen Daten gespannt.
#2
customavatars/avatar18417_1.gif
Registriert seit: 24.01.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2786
Hoffentlich bring Vodafone soetwas bis zum Sommerurlaub auch.
#3
customavatars/avatar123491_1.gif
Registriert seit: 18.11.2009
Karlsruhe
Hauptgefreiter
Beiträge: 143
jetzt sollten nur die anderen mobilfunkanbieter mitziehen, damit es nen ordentlichen preiskampf gibt.
denn ehrlich gesagt: es ist immernoch sauteuer!
zwar nichts im vergleich zu der momentanenpreislage, aber im vergleich zum inland immernoch ein witz.
#4
customavatars/avatar112369_1.gif
Registriert seit: 21.04.2009
hinterm Mond
Kapitän zur See
Beiträge: 3695
Also 2€ pro Tag ist auf jeden Fall preiswerter, als wenn man sich für ne halbe Stunde an nen Rechner im Hotel setzt. Das die Datentarife allerdings ne Zeitbegrenzung haben, finde ich schwach. Würde es eher so Prepayed regeln. Also sozusagen 10MB aufladen und "absurfen". :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]