> > > > ASRock inzwischen drittgrößter Mainboard-Hersteller

ASRock inzwischen drittgrößter Mainboard-Hersteller

Veröffentlicht am: von

asrock_logo_2010Die Branchenzeitung DigiTimes hat heute eine Rangliste der größten Mainboard-Hersteller für das abgelaufene Jahr 2010 veröffentlicht. Laut diesem Bericht soll ASRock inzwischen den dritten Platz unter den Hersteller belegen. An der Spitze ist weiterhin ASUS vertreten - auf dem zweiten Rang ist Gigabyte zu finden. Die Hersteller MSI und auch Elitegroup sind im Jahr 2010 hinter ASRock zurückgefallen. ASUS hat insgesamt 21,6 Millionen Exemplare verkauft, während Gigabyte 18 Millionen Einheiten an den Mann bringen konnte. Durch den Preiskampf konnte Gigabyte allerdings nur geringere Gewinne einfahren, als erwartet. ASUS hat im Jahr 2010 einen Profit von 275,34 Millionen US-Dollar erzielt. ASRock konnte 2010 insgesamt acht Millionen Exemplare absetzen. Obwohl ASRock im Vergleich zur Konkurrenz eher günstige Mainboards anbietet, habe das Unternehmen Bruttomargen von über 18 Prozent erzielen können. MSI und Elitegroup haben jeweils sieben Millionen Hauptplatinen verkauft und sind damit auf dem vierten beziehungsweise fünften Rang.

Für das Jahr 2011 plant ASUS eine Steigerung um 5 Prozent und Gigabyte einen Verkauf von 18 bis 18,5 Millionen Exemplaren. ASRock möchte im laufenden Jahr neun Millionen Stück verkaufen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Asus macht es mit ASRock genauso wie MediaM**** und Satu** .

Ich bin bis jetzt von ASRock qualitativ sehr positiv überrascht.

Als Beispiel: Auf den Grad genaue Lüfterdrehzahleinstellungen habe ich bei o manchen teureren Asus-Board doch vermisst.
#2
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3754
Asrock wird von den meisten Markenfixierten uninformierten eh unterschätzt. Mein A790GXH 12M macht 305 FSB, in manchen Tests sogar 340. Über die Anordnung könnte man sich manchmal streiten aber mit meinen letzten beiden Asrocks war ich sehr zufrieden.
#3
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 891
@: Wer sich informiert weiß, dass ASRock seit spätestens letztem Jahr vollkommen unabhängig ist.;)
#4
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Kann ich nur bestätigen, ich werd auch wieder ein AsRock kaufen. Freundin hat ein 770DE+, ich hab im LAN-PC ein 790X von Gigabyte und naja, das AsRock macht nen Referenztakt von 3ooMhz mit, das Gigabyte macht bei ca 25o Mhz schluss - von den Preisen reden wir ma nicht ^^ Mal schauen was AsRock für die neuen AMDs in Petto hat, sind derzeit def. bessere Wahl als ASUS oder Gigabyte.
#5
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3337
das selbe wollte ich auch schreiben goofy. asrock war aber mal wegwerf ware gewesen. aber die neuen sind echt gut und das p/l verhaeltnis stimmt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]