> > > > Der Wert von Facebook klettert auf über 50 Milliarden US-Dollar

Der Wert von Facebook klettert auf über 50 Milliarden US-Dollar

Veröffentlicht am: von

facebookDer Hype rund um das soziale Netzwerk Facebook reißt nicht ab. Nachdem die Plattform vor wenigen Monaten ihren 500.000.000 Nutzer feiern konnte und Google als meistgenutzte Webseite in den USA zeitweise ablöste, steigt auch der Wert unaufhörlich weiter. So stieg jetzt mit Goldman Sachs ein weiterer finanzkräftiger Investor ein. Laut Spiegel Online habe die US-Amerikanische Großbank rund 450 Millionen US-Dollar investiert. Außerdem will die russische Internetbeteiligungsgruppe Digital Sky Technologies (DST) zusätzlich weitere 50 Millionen Dollar in das Unternehmen von Mark Zuckerberg gebracht haben. Damit kletterte der Wert von Facebook auf über 50 Milliarden US-Dollar, womit man sich zu anderen Branchengrößen, wie eBay oder Yahoo, gesellen darf.

Doch auch die Schätzungen um das private Vermögen von Firmengründer Marc Zuckerberg wurden kräftig angehoben. Schätzte man sein Vermögen bei der letzten Facebook-Bewertung noch auf 6,9 Milliarden US-Dollar, könnte es jetzt mit fast 15 Milliarden US-Dollar doppelt so schwer sein. Zuckerberg würde sich damit auf die gleiche Stufe wie Larry Page oder Sergey Brin, den beiden Google-Gründern, stellen.

Die üppige Finanzspritze eröffnet Facebook weite Türen. So könnte man nicht nur in neue Mitarbeiter und Produkte investieren, sondern auf Druck der Anteilseigner bald auch einen Sprung an die Börse wagen. Auch wenn man einen Börsengang bislang immer wieder zurückgewiesen hatte, gilt eine Notierung für 2012 als wahrscheinlich.

Auch Hardwareluxx ist seit einigen Monaten auf Facebook vertreten: Die Fan-Seite finden Sie unter diesem Link.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
Oh, jetzt kann Jobs es wohl leider nichtmehr kaufen:(
Naja ich hoffe das dieser Hype endlich mal bald aufhört:D
#2
customavatars/avatar122961_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 932
Facebook, was ist das?
#3
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1648
Facebook ist doch klasse...gerade mit HTC friendstream auf einem meiner homescreens zbsp stündlich die luxxnews in meine Hosentasche zusammen mit Emails und den Spiegel online twittermeldungen...nebenher noch ein paar feeds von Freunden ...andere soziale Netzwerke können einpacken!
#4
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3119
Facebook, der extrem Virus den keiner braucht... -.-\'

Ich seh schon unter jedem Fliegenschiss einen Facebook \"gefällt mir\" Button...
#5
Registriert seit: 14.01.2010

Obergefreiter
Beiträge: 118
Ich freue mich schon, wenn sie alle schön viel Geld da rein gepumpt haben und dann die riesige Facebook/SocialWeb Blase platzt.
#6
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1503
So lange es genug Firmen gibt die die Daten kaufen, wird da nichts platzen. Dann wäre Google nämlich schon lange geplatzt.
#7
customavatars/avatar122961_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 932
mir gehen schon viele Leute in der Realität auf den Sack, warum soll ich mir das auch noch bei Facebook antun?
#8
customavatars/avatar22579_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005
Köln
котэ
Beiträge: 1036
Facebook ist eine Tür zum PC für \"normale\" Leute :) , die sich an christliche Werte richten :)

Google und Co freut sich deren Lebensinhalt weiter zu verkaufen :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]